Berlinspiriert Literatur: DRIVEN by WORDS

Berlinspiriert Literatur: DRIVEN by WORDS

berlinspiriert literatur-driven by words (7)Ein wenig verspätet und durch verworrene Glastür-Irrwege aufgehalten, schafften wir es am Donnerstagabend, den 7. April 2016 um 19:00 Uhr, der Einladung des DRIVE. Volkswagen Group Forums zu folgen und Besucher des ersten „DRIVEN by WORDS“ Abends zu werden und gesellten uns zur gefüllten Lesung zwischen Glas und Porsche. Weiterlesen

DRIVE. Volkswagen Group Forum

Friedrichstr. 84
10117 Berlin

Beschreibung

Ecke Unter den Linden

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Literatur: Blogger schenken Lesefreude (Verlosung)

 

Berlinspiriert Literatur: Blogger schenken Lesefreude (Verlosung)

berlinspiriert-blogger-schenken-lesefreude-zum-welttag-des-buchesAuch wir lassen es uns dieses Jahr erneut nicht nehmen, zum dritten Mal am (bereits 20.) Welttag des Buches eine Buch-Verlosung durchzuführen und somit an der Blogger schenken Lesefreude Aktion teilzunehmen! Damit wollen wir euch für eure Lese- und Like-Treue entlohnen und unseren Lesern etwas zurückgeben!

Wie bereits in den vergangenen Jahren verlosen wir an euch natürlich wieder ein BERLIN BUCH und dieses Mal sogar ein ganz besonderes: Genau vor einer Woche haben wir euch besagtes Verlosungsexemplar bereits vorgestellt – *trommelwirbel*….

…die Verlosung:

Berlinspiriert-Verlosung-Dumont Buchverlag __Nacktschnecken ( Rebecca Martin )' - www_dumont-buchverlag_de_buch_Rebecca_Martin_Nacktschnecken_15325…es handelt sich dabei um das Buch „Nacktschnecken“ von der jungen Berlinerin Rebecca Martin, erschienen am 12.03.2015 im (und ganz großen Dank an den) @dumontbuchverlag. Wir haben uns deshalb für dieses Berlin Buch entschieden, weil die junge Dame eine gebürtige Berlinerin ist. Zusätzlich versucht sie in diesem Buch, die Schwierigkeiten im Leben junger Leute zu beschreiben und schafft das so gut, dass selbst wir uns ein wenig in ihren Worten wiederfinden. Und zu guter Letzt wollen wir auch, dass mehr von euch Rebecca Martin (die ihr auf Twitter und instagram unter folgendem Namen findet: @yeahundso ), ihre Zeilen und ihr Leben kennenlernen – deshalb folgt ihr doch gleich, wie wir, in den sozialen Netzwerken! Wenn ihr noch einmal unseren gesamten Beitrag zum Buch lesen wollt, könnt ihr gerne hier klicken. Dort könnt ihr auch die genaue Adresse der Lesung heute Abend, am 23.04.2015 um 20 Uhr, finden!

…die Teilnahme:

Kommentiert diesen Beitrag einfach mit einer gültigen E-Mail-Adresse und einem Berlin – Lesetipp für uns bis zum 15.05.2015 um 23:59 Uhr, um unser ausgewähltes Berlin Buch „Nacktschnecken“ von Rebecca Martin aus dem DuMont Buchverlag zu gewinnen!

Foto von Rebecca Martin


Die nächsten Lesungen von Rebecca Martin´s „Nacktschnecken“:

 

Noch einmal alle Daten in der Übersicht:

Rebecca Martin
Nacktschnecken
Roman mit 368 Seiten, E-Book Adobe DRM
Link zur Verlagsseite

EUR 11,99 [D] / 19,00 sFr.
Erstverkaufstag: 12.03.2015
ISBN 978-3-8321-8840-5

Lasst uns wieder den Welttag des Buches gemeinsam feiern – Wir Blogger, Wir Leser, Wir Buch-Fans!

berlinspiriert-icons-wacom-buecher

berlinspiriert-icons-wacom-herz-32x32berlinspiriert-icons-wacom-buecherberlinspiriert-icons-wacom-herz-32x32berlinspiriert-icons-wacom-buecher

berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_

Blogger schenken Lesefreude

Telefon

0 32 21 – 2320 659

Email Adresse

[email protected]

Webseite

Berlinspiriert Literatur: Nacktschnecken im Roten Salon

Status

Berlinspiriert Literatur: Nacktschnecken im Roten Salon

Gestern erreichte mich ein Überraschungspaket mit sehr interessantem Inhalt und ich freue mich euch mein „New in“ präsentieren zu können: #Nacktschnecken von @yeahundso erschienen im (und ganz großen Dank an den) @dumontbuchverlag.

Doch nicht nur ich habe etwas (neuen Lesestoff) davon, sondern auch ihr! Denn ihr seid herzlich zur Lesung am 23.04.2015 im Roten Salon der Volksbühne eingeladen!

Die junge Autorin beschreibt sich selbst als blutige Anfängerin im Umgang mit den sozialen Medien, deshalb wollen wir ein bisschen helfen und sie euch auch auf all unseren Kanälen vorstellen!

Hier könnt ihr euch schon einmal den Trailer zum Buch „Nacktschnecken“ anschauen, dessen Produktion Rebecca Martin sogar selbst in die Hand genommen hat:

Infos zur Autorin:

Rebecca Martin ist eine waschechte Berlinerin, die 1990 genau dort geboren wurde. 2008 veröffentlichte sie ihren ersten Roman „Frühling und so“ und machte ein Jahr später das Abitur. 2012 erschien ihr zweiter Roman „Und alle so yeah“ im DuMont Buchverlag. Nun folgt ihr nächstes Werk „Nacktschnecken„, welches am 12.03.2015 veröffentlicht wurde. Zwischendurch schreibt sie noch manchmal Artikel, wie z.B. für das ZeitMagazin und studiert momentan Drehbuch an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb).

Berlinspiriert_facebook

@Rebecca Martin

Berlinspiriert_instagram

@yeahundso

Berlinspirier_twitter

@yeahundso

 

Hier noch einmal alle Daten in der Übersicht:

Rebecca Martin
Nacktschnecken
Roman
368 Seiten, E-Book Adobe DRM

EUR 11,99 [D] / 19,00 sFr.
Erstverkaufstag: 12.03.2015
ISBN 978-3-8321-8840-5

Infos zum Event:

Lesung und Buchpremiere von Rebecca Martin´s „Nacktschnecken“
Moderation: Tilman Rammstedt
Donnerstag, den 23.04.2015
Beginn: 20.00 Uh

bit.ly/Martin_Buchpremiere

berlinspiriert-icons-wacom-buecher

berlinspiriert-icons-wacom-buecher

berlinspiriert-icons-wacom-buecher

berlinspiriert-icons-wacom-buecher

berlinspiriert-icons-wacom-buecher

berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_

Roter Salon / Volksbühne

Rosa-Luxemburg-Platz 1
10178 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Literatur: Berlin zum Abkacken

 

Berlinspiriert Literatur: Berlin zum Abkacken – Ein Handbuch

Berlin ist jung, dynamisch, kreativ und sexy – alles Schwachsinn! Berlin ist eine Kloake, ein durchkommerzialisiertes inhaltsleeres Versprechen, das magisch Verlierer, Möchtegerne und modeaffine Konsumenten anzieht und sie auf seine Straßen ausspeit. So schlimm wird es schon nicht sein?

So schlimm und noch viel schlimmer ist es! Berlin ist eine Auffangstation für Arschlöcher – die Hauptstadt der Arschlöcher! Und in jedem Bezirk kann man es sehen!
20130317-163054.jpg
Berlin inspiriert immer wieder und auch wieder aufs Neue – das haben wir euch (hoffentlich) schon bewiesen. Aber dass Berlin auch mal zu nicht sehr … sagen wir mal… wohlwollenden Ergüssen inspirieren kann, zeigt Kristjan Knall in seinem 2013 im Eulenspiegel Verlag erschienenen Buch „Berlin zum Abkacken – Alle Arschlöcher nach Bezirken: Ein Handbuch“, in dem er auf 160 Seiten beschreibt, was für Persönlichkeitstypen sich in welchen Bezirken bewegen und was man an diesen Bezirken besonders scheiße finden kann. Eine bitterböse Satire (dennoch mit kleinem Augenzwinkern verfasst) die, wie wir finden, Berlin mal nötig hatte! Denn Berlin ist gar nicht so cool, wie ihr alle glaubt und immer alles schön zu reden, ist auf Dauer doch auch langweilig, oder?

Die Kreativität wartet hinter jeder Ecke, um sich mit einer noch nie da gewesenen Idee zum neuen Startup in Town zu mausern und der Berliner Dialekt ist so lässig und cool, dass sogar Nazis in Brandenburg so reden!? Pustekuchen! All die hippen, tollen Dinge, weshalb ganz Deutschland auf einmal im Berlin – Fieber ist, haben auch ihre schlechten Seiten und das muss auch gesagt werden dürfen! Das klingt dann eben so wie bei Knall, oder wie bei all den anderen Anti – Berlin Büchern, z.B. „Vergiss Berlin – Eine Reisewarnung“, „Berlin ist das Allerletzte“ oder „I hate Berlin“. Aber eines muss man diesen Büchern lassen: Sie sind auf jeden Fall Berlinspiriert!

Doch das sehen anscheinend nicht alle so… Viel Kritik gibt es bereits an dem frisch erschienenen Buch von Knall. Es fällt das Wort „Berlin Bashing“ – der neue Trend? Egal, ob Kristjan Knall damit auf einen „Hip-sein“-Zug aufspringt, oder einfach seine meckermotzende Meinung verbreitet, werden wir wohl nicht herausfinden. Der Autor selbst, übrigens in Berlin geboren, möchte jedenfalls weder auf Fotos noch bei Lesungen seines eigenen Werkes erkannt werden. Habe er doch schon Morddrohungen wegen seiner Berlin – Abrechnung bekommen. Am besten bildet ihr euch aber selbst eine Meinung, so, wie man das auch von Berlin tun sollte!

Passend zu unserer kleinen Rezension haben wir für euch noch einen Veranstaltungstipp für den 20.03.2013 herausgesucht:

made in Berlin – mit Kristjan Knall BUCHPREMIERE: „Alle Arschlöcher nach Bezirken. Ein Handbuch
in der Lehmanns Buchhandlung in der Hardenbergstraße.
Um 20.15 Uhr geht es los, der Eintritt beträgt 7,50€, ermäßigt 5€.
Um Kartenreservierung wird gebeten.

 

✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌

inspired by:
Eulenspiegel Verlag

Lehmanns Buchhandlung

Größere Kartenansicht

 

 

Berlinspiriert Blog: Ein literarischer und mus(ikal)ischer Abend

 

Berlinspiriert Blog: Ein literarischer und mus(ikal)ischer Abend

Dieser gestrige Abend sollte etwas ganz Besonderes werden – nämlich äußerst literarisch und sehr musikalisch.

Denn: Im Laufe des Tages nahm ich an einem Gewinnspiel von der Facebook Seite des Literarischen Colloquium Berlins (LCB) teil und gewann zwei Freikarten für die Lesung (und ein darauffolgendes Gespräch) von und mit David Wagner (neustes Buch: „Welche Farbe hat Berlin?“). Da mich das Thema des Buches und somit auch der Inhalt der Lesung interessierte, freute ich mich natürlich sehr über meinen Gewinn. Mein Name wurde also auf die Gästeliste gesetzt und man wünschte mir einen literarischen und musikalischen Abend, den ich gerne verleben wollte.
Meine Abendplanung stand und die damit verbundene Chance auf einen neuen Artikel auch. Also alles wunderbar soweit.

 

Welche Farbe hat Berlin

Sehr spontan und etwas in Eile schrieb ich mir die wichtigsten Daten auf, schaute auf der Homepage des LCB  noch einmal nach der genauen Adresse und machte mich auf den Weg. Circa eine dreiviertel Stunde später stand ich – kurz vor Beginn der Lesung um 20 Uhr – vor dem beeindruckenden Gebäude des LCB – und es war leer!
Hatte ich mich im Datum geirrt? Waren die Freikarten doch nicht für den heutigen Abend? Begründete Zweifel kamen auf. Das Licht im LCB brannte, doch die Türen waren abgeschlossen und kein Mensch war zu sehen. Komisch und etwas ungewöhnlich für eine Lesung, die in ein paar Minuten anfangen sollte. Weniger ungewöhnlich, jedoch immer noch genau so komisch, ist es, wenn besagte Lesung gar nicht an diesem Ort stattfindet, sondern ganz wo anders. Und zwar im HBC in Berlin Mitte. Das fand ich durch einen etwas längeren Blick auf den Veranstaltungsplan am Eingang des LCBs heraus.
Das Icon des HBC auf der Homepage des LCB habe ich nicht als Vermerk identifizieren können und auch das „Außer Haus!“ habe ich in dieser Spontanität unglücklicher Weise übersehen. Doch das konnte ich nun leider nicht mehr ändern.

Irgendwie wäre das auch schön gewesen, so spontan auf eine derartige Veranstaltung zu gehen. Geschichten zu lauschen, über eine Stadt, über die es gar nicht genug Geschichten geben kann. Begleitet von schöner Musik von Christiane Rösinger und einem Gespräch von David Wagner mit dem Zeit – Redakteur Ijoma Mangold.

Da es nun, unter diesen Umständen, nicht mehr möglich war, noch pünktlich in die Veranstaltung zu kommen und es (fast) nichts Peinlicheres gibt, als zu einer Lesung zu spät zu kommen, entschloss ich mich dazu, mein Schicksal anzunehmen – „Es ist, was es ist.“

So kam es dazu, dass ich die Chance auf diese Freikarten, und die damit verbundene Möglichkeit, darüber in meinem Blog zu schreiben, nicht wahrnehmen konnte.

Weil das aber dennoch eine lustige Geschichte ist, die vom LCB inspiriert wurde und ich dank der Berliner Radiosender und Erich Fired trotzdem einen literarischen und musikalischen Abend hatte, schreibe ich nun trotzdem darüber.

 

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

inspired by:

♥Literarisches Colloquium Berlin
http://www.lcb.de/home/

Größere Kartenansicht

HBC


Größere Kartenansicht

 

Berlinspiriert Literatur: Suhrkamp Sommerfest 2010

Bild

 

Berlinspiriert Literatur: Suhrkamp Sommerfest 2010

Die Bildergalerie zum Suhrkamp Sommerfest 2010 im LCB (Literarischen Colloquium Berlin) mit Sektempfang, Lesungen auf dem Wasser und Gregor Gysi.

Suhrkamp hat uns den Rest gegeben!

Suhrkamp hat uns den Rest gegeben!

Suhrkamp Sommerfest 05

Suhrkamp Sommerfest 05

Suhrkamp Sommerfest 04

Suhrkamp Sommerfest 04

Suhrkamp Sommerfest 03

Suhrkamp Sommerfest 03

Suhrkamp Sommerfest 02

Suhrkamp Sommerfest 02

 

 

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

inspired by:

Literarisches Colloquium Berlin
http://www.lcb.de/home/

Größere Kartenansicht