Berlinspiriert Lifestyle: Berlin Restaurant Week 2015

Berlinspiriert Lifestyle: Berlin Restaurant Week 2015

Berlinspiriert_Lifestyle_Berlin_Restaurant_Week_2015_header (2)

Ihr habt genug von Food Trucks und Street Food Events? Ihr wollt einfach nur mal wieder richtig schön Essen gehen? Dann solltet ihr hier weiterlesen. Weiterlesen

Hauptstadtfood GbR

Jessnerstr. 8
10247 Berlin

Email Adresse

[email protected]

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Event-Guide: 01.Mai 2015

 

Berlinspiriert Event-Guide: 01.Mai 2015

20140502-122251.jpgIhr wollt wissen, was die Hauptstadt an diesem Wochenende wieder zum Hot Spot werden lässt?

Letztes Jahr haben wir euch schon mit unserer 01. Mai Bildergalerie gezeigt, wie wir diesen Tag verbracht haben.

Dieses Jahr haben extra für euch einen Berlinspiriert Event-Guide: 01.Mai 2015  zusammengestellt! Schaut doch mal rein und wenn ihr noch spannende Events entdeckt habt, die wir nicht verpassen sollten, schreibt uns diese gerne mit Link  in die Kommentare!

Event Bezirk
Gallery Weekend 2015 Charlottenburg, Moabit, Tiergarten, Schöneberg, Kreuzberg, Friedrichshain
01.Mai 2015 Kreuzberg
Opening of the 5th and last edition of the Month of Performance Art Kreuzberg
„Stadt Lesen“ Mitte
MyFest Kreuzberg
Neuköllner Maientage Neukölln
Riesenflohmarkt am Ostbahnhof Friedrichshain
Antikapitalistische Walpurgisnacht Wedding
Revolutionäre 1. Mai-Demo 2015 Kreuzberg, Neukölln

berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_

 

Berlinspiriert Literatur: Weddinger Sprach- und Lesewoche

 

Berlinspiriert Literatur: Weddinger Sprach- und Lesewoche

berlinspiriert-weddinger-lesewochenDer Wedding kann sprechen! Und das tut er auch. Und lesen auch. Was er will. Wo er will. In welcher Sprache er will. Und zwar während der Weddinger Sprach- und Lesewoche 2013. Denn auch in diesem Jahr organisiert die Bürgerstiftung Wedding i.G. eine Sprache woche im Wedding, für den Wedding und mit dem Wedding! Gesucht werden Kitas, Schulen, Bildungseinrichtungen, Vereine, Initiativen, Cafes und diverse weitere Einrichtungen, die sich an der Sprach- und Lesewoche beteiligen wollen.

Vom 12. bis 20. Oktober 2013 wird die zweite Weddinger Woche der Sprache und des Lesens stattfinden – dieses Jahr mit Schwerpunkten im Soldiner Kiez und im Brunnenviertel. Das gesamte Programm gibt es hier und auf der Homepage der Bürgerstiftung.

ΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞΞ
inspired by:

 

Fabrik Osloer Str. e.V.

Osloer Str. 12
13359 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Kunst: MISSING Ausstellung

 

Berlinspiriert Kunst: MISSING Ausstellung

schwarm_1_2

Ieva wird mit zwei Werken vertreten sein.

Wir haben mal wieder einen kleinen aber feinen Ausstellungstipp für euch – diesmal aus dem schönen Wedding. Genauer gesagt kommt dieser Ausstellungstipp von einer der ausstellenden Künstlerinnen und gleichzeitig einer guten Bekannten von uns, Ieva Jansone. Ieva und ihre Arbeiten haben wir euch schon in dem Artikel „Berlinspiriert Literatur: UNMADE BEDS“ vorgestellt, nun könnt ihr Ievas Werke ab Freitag, dem 31.Mai 2013 in den „Gerichtshöfen“ im schönen Berliner Wedding persönlich anschauen.
Hier der Flyer zur Ausstellung:

einladung missing

◘•◘••◘••◘••◘••◘••◘••◘••◘••◘••◘••◘••◘••◘••◘••◘••◘••◘

inspired by:

Ateliers_Gerichtshoefe_WeddingKunst in den Gerichtshöfen e.V.
Hof 3, Aufgang 2, 4. OG
Gerichtstr 12/13
13347 Berlin-Wedding

Berlinspiriert Film: Mein Berlin – Ein Gedicht

 

Berlinspiriert Film: Mein Berlin – Ein Gedicht

Immer auf der Suche nach spannenden Projekten und Interessantem über oder aus Berlin haben wir mal wieder eine bezaubernde Entdeckung gemacht, die uns gleich auf Anhieb gefallen und aus dem Herzen gesprochen hat. Das wollen wir euch auf gar keinen Fall vorenthalten.

Es handelt sich um einen Film über Berlin, der erst vor kurzem entstanden ist, aber ein Bild dieser Stadt zeigt, das zeitlos ist. Er zeigt Berlin, so wie es ist und wie es sein kann, mit Gefühl, Lichtspielen und ganz viel Liebe. Deswegen wollen wir ihn in die Welt hinaus tragen, damit möglichst viele ihn sehen. Fühlt euch frei, diesen auf FB zu posten, ihn in eure Blogs einzubetten, oder an eure Freunde weiter zu schicken. Wir versprechen – es lohnt sich!

 

Aber erst einmal ein kleines Interview mit dem Filme – Macher, Bernhard Landen.

Berlinspiriert: Wie ist die Idee zu diesem Film entstanden?

Bernhard Landen: Der Film ist aus einem Gedicht heraus entstanden. Ich saß im September mit dem Kameramann Michael Mieke zusammen, wobei die Idee entstand,
dass wir doch einfach mal ein visuelles Gedicht über die Stadt zeigen könnten und dabei nicht nur auf das trendige, szenige Berlin schauen wollen, sondern eine ganz subjektive Sicht der Stadt zeigen.

Berlinspiriert: Wie wurde die Idee zum Film? Gab es ein festes Drehbuch und wer war vor der Linse?

Bernhard Landen:
Es waren Freunde und Menschen auf der Straße, die wir angesprochen haben und gefragt haben, ob sie einfach auch mitmachen wollen. So kam das Schlittschuhfahrpärchen zu Stande und wir durften umsonst in der Eissporthalle drehen. So kam auch der Dreh oben auf dem Weekend Dach zustande, wo
gerade ein Act von Paul van Dyk lief. So haben wir Karl, den Künstler, gefunden, eine Gruppe, die Street Dance macht usw. Es hat für diesen Film kein wirkliches
Drehbuch gegeben, sondern viel mehr eine Idee für Stimmungen und Situationen und dann die Lust in die Stadt hinaus zu gehen und einfach zu schauen und zu finden.

Berlinspiriert: Was hat dich bei dem Dreh besonders inspiriert?

Bernhard Landen: Diese unglaubliche Lust und Bereitschaft der Leute mit zu machen und uns zu unterstützen, hat diese Idee getragen. Es war schön erneut zu sehen, wie offen diese Stadt ist. Wie sehr man auf interessierte Menschen trifft, die nicht erst einmal nein sagen. Genau so haben wir zum Beispiel auch das wunderbare Paar neben den S-Bahngleisen am ICC gefunden. Durch reinen Zufall. Erst wollte nur die Frau drehen, der Mann lag im Gartenzelt und hat geschlafen. Irgendwann wurde er neugierig, wollte aber auf keinen Fall drehen. Seine Frau hat ihm kurz gesagt, er soll das machen und schon hat er sich mit seiner Weinflasche und seiner Pfeife hingesetzt und wir hatten dieses wunderbare Bild. Genau dasselbe war bei den Street Dance Kids. Wir haben uns einen Street Dance Battle angesehen und mit den vieren dann direkt dort wo das Battle stattfand an der Schlesischen Straße gedreht. Die Skateboarder, habe ich auf der Invalidenstrasse getroffen und gefragt ob sie Lust haben zudrehen und am Abend haben wir dann schon an der Philharmonie diese schönen Aufnahmen gemacht. Einfach ein paar Kuchenfontänen unter die Skateboarde geschnallt und schon hatten wir das Bild.

Berlinspiriert: Was wolltet ihr von Berlin unbedingt zeigen?

Bernhard Landen: Wir haben darauf geachtet, dass wir die verschiedensten Stadtviertel mit einbeziehen. Kreuzberg ist vertreten, das Wedding, Neukölln, Mitte, Charlottenburg,
Wilmersdorf und der Prenzlauer Berg.

Berlinspiriert: Wer hat alles an diesem Werk mitgearbeitet?

Bernhard Landen: Der Song ist von Soley – Pretty Face und ein so fantastischer Song, er gibt einfach ein so wunderbares Gefühl für diese Stadt wieder. Ein Freund von mir,
Nima Gholiagha, hat dann noch ein schönes Sounddesign gemacht, Bernie Greiner hat die Farben schön gedreht und Niko Papoutsis einen schönen
Abbinder für die Schrift „Mein Berlin“ gebaut.

★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★♥★

inspired by:

Mein Berlin from Bernhard Landen  

 

 

Premiere von „Blaue Blüte blind“

Bild "BlaueBlüteblind" von Julia Burmeister Premiere von „Blaue Blüte blind“

Die freie Theatergruppe „Blaues Ensemble“ lädt am 30.09.2012 zur Premiere von „Blaue Blüte blind“ in den Glaskasten Wedding ein:

Im Mittelpunkt der Handlung steht eine Tänzerin, die von Geburt an blind ist und die Hauptrolle bei einer modernen Version von Strawinsky`s „Der Feuervogel“ spielt.

Durch die Freundschaft zu einem Autisten mit ausgeprägtem Farben-Tick entwickelt sich ein Spannungsfeld aus synästehtischen Wahrnehmungen.

 

„Blaue Blüte blind“ von Blaues Ensemble from Julia Metropolis on Vimeo.

Der Einlass beginnt ab 18 Uhr, die Vorstellung ab 19 Uhr und dauert ca. 60 Minuten. 

Zusätzliche Termine (Gleiche Zeit, gleicher Ort):
03.10.12
10.10.12
17.10.12

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥                           Inspired by:

Theatergruppe „Blaues Ensemble“
www.BlauesEnsemble.de.tl

www.BlauesEnsemble.blogspot.de

Glaskasten Wedding
Prinzenallee 33
13359 Berlin
www.glaskasten.com

 

kiezkieken 2011 – Verlängerung der Ausschreibung des Kurzfilmwettbewerbs

kiezkieken 2011 – Verlängerung der Ausschreibung des Kurzfilmwettbewerbs

Vor einiger Zeit habe ich bereits vom „kiezkieken Kurzfilmwettbewerb 2011“ gehört und fand dieses Projekt so spannend, dass ich es euch unbedingt vorstellen wollte.
Allerdings hatte ich, wie einige von euch eventuell bemerkt haben, in letzter Zeit einige Probleme mit meinem Blog, sodass ich es erst heute geschafft habe, euch über den „
kiezkieken Kurzfilmwettbewerb 2011“ zu informieren.
Trifft sich aber auch eigentlich ganz gut, denn gerade wurde mir mitgeteilt, dass sich die Frist der Ausschreibung verlängert hat.
Neuer Einsendeschluss für Kurzfilme aus Wedding, Prenzlauer Berg und Marzahn ist der
30.08.2011. Also ran an die Kameras und macht mit für euren Kiez!

 

kiezkieken_Wettbewerb

kiezkieken Wettbewerb

 

Auszug aus der Pressemitteilung:

kiezkieken 2011 – Ausschreibung des Kurzfilmwettbewerbs:

Kurzfilmwettbewerb: Einsendeschluss 15. August 2011, max. Länge 30 Min.

Thema: Wedding, Prenzlauer Berg, Marzahn

In einem Kurzfilmwettbewerb werden bis zum 15. August 2011 Filme gesucht, die das aktuelle Stadtleben in den Kiezen der genannten Ortsteile einfangen. Vorgaben für die Filme sind: Wedding, Prenzlauer Berg oder Marzahn als Hauptdrehort, eine maximale Länge von 30 Minuten und die Einreichung auf DVD. Das Genre bleibt freigestellt.


kiezkieken 2011 – das Kurzfilmfestival

Festival: 05.,06./12.,13./19.,20./27. November 2011

Die ersten drei Festivalwochenenden widmen sich je einem der Orte, wobei die Vorführungen in bekannten Kultureinrichtungen der Kieze sind. An den Samstagen wird es Stadtführungen durch die Kieze geben, an den Sonntagen finden die Filmvorführungen und Diskussionen mit Filmemachern, VertreterInnen von Kulturprojekten und LokalpolitikerInnen statt. Am 27.11.2011 ist die Preisverleihung.

Im Vordergrund von kiezkieken stehen Interaktion und Transformation: Wie verändert sich die Stadt, wie gestalten wir sie neu, was ist wert gerettet zu werden? kiezkieken bietet nicht nur neue Einblicke in das Berliner Stadtleben, sondern sensibilisiert unsere Wahrnehmung insgesamt für die Umwelt, zeigt bekannte und unbekannte, öffentliche und private, vertraute und nicht zugängliche Räume.“

Mehr Informationen findet ihr auf der Internetseite von kiezkieken.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Inspired by:

Kiezkieken – Berliner Kurzfilmfestival

http://kiezkieken.de/