Berlinspiriert Film: kiezkieken Kurzfilmfestival 2015

Berlinspiriert Film: kiezkieken Kurzfilmfestival 2015

Flyer_kk_VorneAls große Fans von Berlin und Film, haben wir euch im April bereits darüber informiert, dass das Berliner Kurzfilmfestival – Kiezkieken – zurück‏ ist! Weiterlesen

Zukunft am Ostkreuz

Laskerstr. 5
10245 Berlin

Webseite

Beschreibung

(S-Bahnhof Ostkreuz)

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Film: Kiezkieken – das Berliner Kurzfilmfestival ist zurück‏!

 

Berlinspiriert Film: Kiezkieken – das Berliner Kurzfilmfestival ist  zurück‏!

Wir sind bekannt für wirre Gefühlsausbrüche und wahrscheinlich noch bekannter für die darauffolgenden schriftlichen Ausführungen. So traut man uns sicher auch zu, dass wir genau diesen Tag (den ersten April – höhöhö) dazu nutzen, um euch ordentlich aufs Korn zu nehmen. Normalerweise würden wir diese Gelegenheit natürlich niemals ungenutzt verstreichen lassen, aber da dieses Jahr generell nicht besonders spaßig angefangen hat und wir ja sonst schon auf jeden fahrenden Zug aufspringen, wollen wir euch heute mit einer GROßARTIGEN Nachricht versorgen, die noch dazu nicht nur GROßARTIG, SONDERN AUCH WAHR UND KEIN APRILSCHERZ ist:

Kiezkieken – das Berliner Kurzfilmfestival ist  zurück‏!

Bereits vor 3 Jahren kannten wir das (unserer Meinung nach) tollste Kurzfilmfestival der Muddastadt und haben euch zum Mitstaunen und Mitschauen eingeladen. Deshalb freuen wir uns heute umso mehr über das Comeback von Kiezkieken, dass wir es fast gar nicht in Worte fassen können – wir probieren es aber trotzdem!

kiezkieken gibt es schon länger, seit 2009, um genau zu sein.Bestehend aus Kultur-, SozialwissenschaftlerInnen, EthnologInnen, KünstlerInnen, Filmschaffenden und BürgerInnen Berlins, die sich ehrenamtlich für die kulturelle Vielfalt in dem gemeinnützigen Verein kiezkieken e.V. engagieren. Das Berliner Kurzfilmfestival hat bisher die lokalen Orte Kottbusser Tor, Sonnenallee und das Gebiet um das Projekt Mediaspree sowie die Stadtteile Prenzlauer Berg, Wedding und Marzahn thematisiert.

Kiezkieken sucht also nach Kurzfilmen, die in der Stadt und um die Stadt herum gedreht wurden und hat so unser Herz schon vor vielen Jahren im Sturm erobert.

berlinspiriert-film-grenzblicke15

Diesmal sind es Kurzfilme bis maximal 20 Minuten zu: FRIEDRICHSHAIN (Drehort aus diesem Ortsteil), KREUZBERG (Drehort aus diesem Ortsteil) und zum Thema GRENZBLICKE (Bezug zu Berlin, Drehort aus allen Berliner Kiezen). Der EINSENDESCHLUSS ist der 1. Juli 2015 und der erste Preis wird mit 500€ prämiert.

Welche Geschichten habt Ihr hier erlebt und was bewegt Euch? Darüber hinaus bietet das Thema GRENZBLICKE die Möglichkeit aus allen Berliner Kiezen Filme einzusenden. Zum 25. Jahrestag der deutschen Einheit fragen wir Euch nach aktuellen Bildern und Grenzen des Kiezes. Was bedeutet für Euch Stadt, wo seht Ihr Freiräume und Beschränkungen?

Alle Infos zum Call for Entry und zu den Teilnahmebedingungen gibt es auf der Kiezkieken Webseite sowie das Anmeldeformular ab heute online oder hier bei uns zum Herunterladen: ANMELDEFORMULAR_kiezkieken_2015

Noch einmal alle Daten in der Übersicht:

Kiezkieken – Berliner Kurzfilmfestival
Themen: Friedrichshain, Kreuzberg, Grenzblicke
Einsendeschluss: 01. Juli 2015 1. Preis: 500€

Das 4. kiezkieken Festival findet vom 21.08 – 23.08.2015 im ZUKUNFT am Ostkreuz statt.

berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_

kiezkieken – Berliner Kurzfilmfestival e.V.

Postfach 35 03 32
10212 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Fotografie: 5. Europäischer Monat der Fotografie Berlin

Berlinspiriert Fotografie: 5. Europäischer Monat der Fotografie Berlin

Am Freitag, dem 19. Oktober 2012, begann der 5. Europäische Monat der Fotografie. Und wo? Natürlich in unserer inspirierenden Hauptstadt Berlin. Vom 19.Oktober bis zum 25. November 2012 geben verschiedene Ausstellungen und Veranstaltungen Einblick in die vielseitige Fotoszene Berlins.

Der Europäische Monat der Fotografie Berlin ist das größte deutsche Fotofestival.
Es präsentiert seit 2004 alle zwei Jahre in Berlin Ausstellungen und Veranstaltungen
zu historischer und zeitgenössischer Fotografie. Veranstalter sind die
Kulturprojekte Berlin GmbH in Zusammenarbeit mit Museen, Kulturinstitutionen
und Galerien in Berlin und Potsdam.

 

Ostkreuzschule für Fotografie. Abschlussklasse 2012 © Birte Kaufmann: o.T., 2011

Ostkreuzschule für Fotografie. Abschlussklasse 2012 © Birte Kaufmann: o.T., 2011

In 110 Fotoausstellungen und über 200 Veranstaltungen zeigen Museen, Kulturinstitute, Galerien, Botschaften, Fotoschulen und Projekträume das breite Spektrum der Berliner Fotografie Szene. Mit dabei sind u.a. die Berlinische Galerie, Camera Work, C/O Berlin, Lette-Verein, Martin-Gropius-Bau, Museum für Fotografie, Pavlov´s Dog und Ostkreutzschule.

 

Erstmals bespielt der Europäische Monat der Fotografie Berlin einen institutionell unabhängigen Standort:

In den ehemaligen Räumlichkeiten des Kennedy- Museums am Pariser Platz 4A schlägt das Herz des Festivals: Das Festivalzentrum lädt mit Infopoint und der Ausstellung „Kairo. Offene Stadt – Neue Bilder
einer andauernden Revolution“ zum Besuch ein. Der Infopoint, auch Verkaufsstelle
des Festivalkatalogs, ist Anlaufpunkt für internationale und nationale Gäste und bietet Hilfe bei der Orientierung zu den zahlreichen Ausstellungen und Veranstaltungen in der Stadt. Die Schau „Kairo. Offene Stadt“ – derzeit im Museum
für Photographie in Braunschweig zu sehen – wird hier in Zusammenarbeit
mit dem Europäischen Monat der Fotografie Berlin in neuer Konzeption vorgestellt.
Sie stellt den politischen und sozialen Aufbruch einer jungen Generation,
der 2011 mit den Massenprotesten auf dem Kairoer Tahrir-Platz begann und bis
heute andauert, und die Rolle der Bilder und digitalen Medien, die die Proteste
initiierten und dokumentierten, in einen Zusammenhang.

 

Fahnemann Projects © Michael Wesely: Palast der Republik, Berlin (28.6.2006 - 19.12.2008), 2008

Mehr als 200 Veranstaltungen begleiten das Festival. Das Spektrum reicht von
Vernissagen, Rundgängen, Führungen und Vorträgen über Workshops, Seminare
und Lesungen bis zu Wettbewerben und Filmvorführungen.

Ausstellungsübersicht: www.mdf-berlin.de/de/ausstellungen/orte
Veranstaltungsübersicht: www.mdf-berlin.de/de/veranstaltungen/fuehrungen
Veranstaltungskalender: www.mdf-berlin.de/de/kalender

Alle Infos zum 5. Europäischer Monat der Fotografie Berlin:
19. Oktober – 25. November 2012
Festivalzentrum: Pariser Platz 4A, 10117 Berlin, Di – So 11-19 Uhr

 

☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀☀

Inspired by:

C_EMoP_Logo + Name + Cities_1c

C_EMoP_Logo + Name + Cities_1c

Monat der Fotografie Berlin

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

Die Berliner Jöre

Die Berliner Jöre

Dit is die Berliner Jöre…
mit der Berliner Schnauze,
wenn ick dit schon höre,
graut´s mir – glaubste?

Wat macht Berlin denn aus,
all der Lärm und dit Jetöse,
strömts aus allen Mäulern raus,
dit mein´ wa doch nich böse!

Aber allet is dit nich,
wir ham noch mehr zu bieten,
und wat? Dit globste nich?
Dann komm doch einfach kiecken!

Berlinspiriert Suitcase: Perus verborgene Schätze

Berlinspiriert Suitcase: Perus verborgene Schätze

Inhalt "sponsored by Fremdenverkehrsamt Peru"

Auch die eingefleischtesten Berliner und Berlinerinnen (ja, ich bin wirklich eine!) müssen irgendwann mal eine Auszeit einlegen. Dann stellt sich allerdings immer wieder die gleiche Frage: Wohin soll´s denn diesmal gehen? Berlinspiriert hat für euch den virtuellen Reisekoffer, bzw. das suitcase, gepackt und entführt euch nun in die Welt von Perus verborgenen Schätzen!

Ein kleiner Tipp von uns: Sieh dir den Film nicht nur an! Lebe ihn! Entdecke mit Berlinspiriert.de die verborgenen Schätze von Peru und lass dich in eine zauberhafte Welt entführen! Dieses Video versucht nämlich auf das anzuspielen, was man von Peru noch nicht kennt. Nicht nurder Machu Picchu wird euch gezeigt, sondern die verschiedensten Orte und Attraktionen des Landes, die zum Träumen einladen. Von Nord nach Süd durch ein Land, welches so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, dass man nicht weiß, welche einem am besten gefallen sollte.

Die verschiedenen Seiten von Peru

Um uns einen kleinen Überblick zu verschaffen, was Peru alles bei einem Besuch zu bieten hat, zeigt der Film uns zwei Seiten, die gegensärtzlicher nicht sein könnten:
Die peruanische Geschichte, die sich bis heute in Bräuchen und Traditionen wiederspiegelt und das moderne Peru: Komfort, Service und eine hervorragende Gastronomie. Der Schwerpunkt beider Teile liegt dabei auf folgenden Reisezielen: Titicaca-See, Cusco, Kuelap, Moche-Route (Lambayeque, La Libertad), die Strände an der Nordküste, Arequipa, der Amazonas, Paracas/Nazca und Lima.

;

;

Besonderheiten:

  • Besonders hervorzuheben ist, dass das Team der Produktionen (Agentur, Produktionsfirma, Audiostudio) beeindruckendes Material mit beispiellosen historischen Inhalten erarbeitet hat. Gelungen ist dies dank einer umfassenden Forschungsarbeit, an der sich Archäologen vom Format von Bruno Alva (Museo de Sipán/Museum von Sipán) und Musiker wie Lucho Quequezana beteiligten.
  • Die Kampagne wurde in Zusammenarbeit mit dem renommierten Archäologen Bruno Alva (Sohn von Walter Alva, dem Entdecker des „Señor de Sipán) erstellt, der seit 2001 umfassende Projekte zur Sammlung und Interpretation der vorinkaischen peruanischen Ikonografie durchführt. Dazu gehören etwa das Studium und die Entschlüsselung der prähispanischen Kleidung anhand der Interpretation einer Vielzahl von Abbildungen und Skulpturen.
  • Die Vorproduktion der Spots dauerte 40 Tage und der Dreh 30 Tage. Dabei arbeiteten 2 Produktions- und Drehteams mit insgesamt 40 Personen parallel.

;

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
Inspired by:

Fremdenverkehrsamt Peru

Berlinspiriert Kunst: Vernissage zum Projekt „Cool Kids – Rocken am Brocken“

Berlinspiriert Kunst: Vernissage zum Projekt „Cool Kids – Rocken am Brocken“

Was mit der Liebe zur Fotografie und zu Festivals begann, entwickelte sich durch wachsendes Interesse und Begeisterung zum Ausgangspunkt des Projektes „Cool Kids – Rocken am Brocken“.

Dieses Projekt findet seine Vorstellung in einer Vernissage der ganz anderen Art:
Am 02.10.2012 in „Mein Haus am See“ wird Friederike Franze, Inhaberin von F R E I S E I N D E S I G N, ihr Projekt der Öffentlichkeit vorstellen und ihr seid herzlichst eingeladen!

Hier aber erst einmal ein kleiner Vorgeschmack:

Als freischaffende Künstlerin im Bereich Fotografie und Modejournalismus, beschreibe ich in meinen Arbeiten die Echtheit des Lebens in ihrer Andersartigkeit und liebe es diese gleichzeitig herauszuputzen und zu verkünsteln.

Ob auf der Fashion Week oder beim Outdoor-Shooting, Casting, Styling sowie Make-Up gehören für mich genauso zu einem gelungenen Shooting, wie die Knipserei an sich. Deshalb lege ich auch hier gerne Hand an.

Das erste Mal darf ich nun mit „Cool Kids“ ein Gesamtkunstwerk von mir vorstellen, das die Bereiche Mode, Fotografie, Musik und Kunst verbindet.
Nicht nur als Künstlerin, sondern auch als Initiatorin, möchte ich hierzu den Abend in „Mein Haus am See“ als medienwirksames Event gestalten, das Kreative aller Art verbindet und einen Ort des Austauschs, Networkings und der Feierei bietet. – Friederike Franze

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Inspired by:

F R E I S E I N D E S I G N
Photography & Fashion Journalism
Bornholmer Straße 91
10439 Berlin

Premiere von „Blaue Blüte blind“

Bild "BlaueBlüteblind" von Julia Burmeister Premiere von „Blaue Blüte blind“

Die freie Theatergruppe „Blaues Ensemble“ lädt am 30.09.2012 zur Premiere von „Blaue Blüte blind“ in den Glaskasten Wedding ein:

Im Mittelpunkt der Handlung steht eine Tänzerin, die von Geburt an blind ist und die Hauptrolle bei einer modernen Version von Strawinsky`s „Der Feuervogel“ spielt.

Durch die Freundschaft zu einem Autisten mit ausgeprägtem Farben-Tick entwickelt sich ein Spannungsfeld aus synästehtischen Wahrnehmungen.

 

„Blaue Blüte blind“ von Blaues Ensemble from Julia Metropolis on Vimeo.

Der Einlass beginnt ab 18 Uhr, die Vorstellung ab 19 Uhr und dauert ca. 60 Minuten. 

Zusätzliche Termine (Gleiche Zeit, gleicher Ort):
03.10.12
10.10.12
17.10.12

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥                           Inspired by:

Theatergruppe „Blaues Ensemble“
www.BlauesEnsemble.de.tl

www.BlauesEnsemble.blogspot.de

Glaskasten Wedding
Prinzenallee 33
13359 Berlin
www.glaskasten.com

 

Kiezkieken Kurzfilmwettbewerb präsentiert: kiezkieken spezial “Berlin bei Nacht”

Kiezkieken Kurzfilmwettbewerb präsentiert: kiezkieken spezial “Berlin bei Nacht”

Wenn ihr Berlinspiriert in letzter Zeit etwas verfolgt habt, habt ihr wahrscheinlich auch schon vom „kiezkieken Kurzfilmfestival“ gehört bzw. gelesen. Nun gibt es wieder neue News über unser Lieblings – Kurzfilmfestival:

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen des Zeiss-Großplanetariums im Prenzlauer Berg findet das „kiezkieken spezial“ zum Thema  „Berlin bei Nacht“ am 12.10.2012 statt!

berlin-bei-nacht (1)

An diesem Abend, nach berlin-bei-nacht (2)Sonnenuntergang, werden uns neun ausgewählte Kurzfilme das schillernde Nachtleben Berlins zeigen, uns Einblicke in versteckte Orte geben und in kurzen Geschichten Geheimnisse dieser tollen Stadt zeigen.

 

Nach dem Kurzfilmprogramm (gegen 23Uhr) wird die neue Multimediashow des Planetariums, „Nachtwandler“, vorgeführt. Der Eintritt für das Kurzfilmprogramm enthält den Besuch der Show.

Kurzinfo:
Was: kiezkieken spezial „Berlin bei Nacht“
Wann: 12.10.2012, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 7,- / 5,-

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Inspired by:

Kiezkieken – Berliner Kurzfilmfestival

http://kiezkieken.de/

Zeiss-Großplanetarium,
Prenzlauer Allee 80
10405 Berlin
Tel.: 030/4218450

http://www.sdtb.de/

 

Berlinspiriert.de – the social media story