Berlinspiriert Lifestyle: Der Weltpostkartentag

 

Berlinspiriert Lifestyle: Der Weltpostkartentag

In diesen Zeiten, wo alle nur noch auf ihre Smartphones starren und einfach nur noch Yo´s und Hey´s per App versenden, ist das gute alte handschriftliche Schreiben volkommen in Vergessenheit geraten und anscheinend schon lange aus der Mode gekommen. Bei den meisten jedenfalls. Dennoch gibt es ein paar Menschen, uns eingeschlossen, die trotz der nicht abzustreitenden Online-Affinität nicht vergessen haben, wo sie herkommen und wo das ganze Geschreibsel angefangen hat. Weiterlesen

Berlinspiriert Photo: Looking for some inspiration (…)

Bild

Photo: Looking for some inspiration (…)(Wurde mit instagram aufgenommen) http://t.co/cneqjxMq

20120304-004440.jpg

Berlinspiriert Blog: Die Berlina Jöre inna Berlina Zeitung!

„Die Berlina Jöre inna Berlina Zeitung!“

Berlina Jören schreiben nich wies sich jehört, wa? Flitzpiepe!

Die Berlina Jöre inna Berlina Zeitung

„Die Berlina Jöre“ fotografiert von Fritz Schumann für die Berliner Zeitung

Am Montag, dem 08. November 2010, erschien dieses Foto mit @berlinspires in der Berliner Zeitung.

Der Fotograf Fritz Schumann (@megafutzi ) interpretierte für die „Jugend und Schule“ – Rubrik der Berliner Zeitung dieses Mark – Twain – Zitat:

„Ich glaube nicht, dass es irgendetwas auf der ganzen Welt gibt, was man in Berlin nicht lernen könnte -außer der deutschen Sprache!“

Den Original – Artikel vom 08. November 2010 der Berliner Zeitung findet ihr hier.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Inspiriert durch:

 

 

Die Berliner Zeitung,
Berliner Verlag GmbH
Verlag und Redaktion: Postadresse in  10171 Berlin
Besucher: Karl-Liebknecht-Straße 29, 10178 Berlin
www.berliner-zeitung.de

Fritz Schumann
Blog:http://tokyofotosushi.wordpress.com/
http://www.fotografritz.de/


Jahresthema für Berlinspires/Berlinspiriert 2010

Jahresthema für Berlinspires/Berlinspiriert 2010

Mein Leben ist dem Schreiben gewidmet. Nicht nur dem Schreiben in diesem Blog oder dem Schreiben von Gedichten oder Artikeln für größere und kleinere Zeitungen, sondern auch dem handschriftlichen Schreiben. Manche mögen dies in den Zeiten von Social Media Diensten und dem Web 2.0 vielleicht merkwürdig finden, doch ich benutze immer noch das gute und altbewährte Notizbuch und das nicht zu knapp – es kann aber natürlich auch ein Kalender das Ziel meiner Schreibattacken sein. In meinem Schrank sammeln sich jedes Jahr mehr und mehr mit Notizen gefüllte Bücher an. Durch das jahrelange Aufbewahren meiner vollgekritzelten Notizbücher habe ich rückwirkend bemerkt, dass jedes Notizbuch auch Einfluss auf meine künstlerische Schaffensweise genommen hat. So habe ich beschlossen jedes Jahr, in dem ich etwas publiziert habe, einem meiner Notizbücher und der damit verbundenen Inspiration zu widmen.

Hier nun das Jahresthema und das dazu passende Notizbuch von Berlinspires:

"Inspiration" Buch - Kalender 2010 von Paulo Coelho

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Inspiriert durch:

Paulo Coelho

http://www.paulocoelho.com/

Weitere Einträge in diesem Notizbuch:

„Frühjahrs“ – Erwachen

Das bleibt übrig vom Schneechaos in Berlin

Morgenpost Online twitterte von Fettes Brot