Berlinspiriert Design: „The Fight“ von BoConcept

Berlinspiriert Design: „The Fight“ von BoConcept

SPONSORED POST

Nichts ist „so 2000“ wie der Film „Hollow Man“ mit Kevin Bacon. Das dachten sich wohl auch die PR-Boys und Girls vin BoConcept und wollten den unsichtbaren Mann neu interpretieren.

In „The Fight“ gibt auch diesmal, wie bereits in der letzten Kampagne von BoConcept, wieder Mads Mikkelsen den Hausbewohner mit Stil, der zu einem lustigen Plot und mit einer – nennen wir es mal – interessanten Choreographie durch die charismatisch aber nicht modern eingerichtete Wohnung tanzt.

Mads 1

Ein wenig irritierend fanden wir dabei den Kampf mit einem Unsichtbaren, dem Hollow Man, da sich seine Anwesenheit zu erst nicht beweisen lässt und Mads Mikkelsen auch durchaus verrückt geworden sein könnte. Zumindest im Spot.

Die anderen Hauptfiguren dieses kleinen Intermezzos sind natürlich die Design-Objekte aus dem Hause BoConcept, die mittels zweier Angestellter während des gesamten Spots in eben dieser platziert werden. So kommt es, dass innerhalb von 2:55 Minuten eine ganze Wohnung neu, schick und modern eingerichtet wird.

Am Ende erstrahlt die Wohnung im neuen Glanz, die Angestellten von BoConcept konnten sich als gute Komparsen für den Hausbewohner mit Stil erweisen und auch wir haben am Enden endlich verstanden, dass die Wohnung nun fertig für den Drehbeginn am nächsten Tag ist, für welchen Mads Mikkelsen schon einmal geübt hat.

Mads 4

Ob es wirklich Sinn macht, sich direkt nach der Lieferung in einen nigelnagelneuen Glastisch zu werfen, ist fraglich. Und unserer Meinung nach gehört der Mensch, der die wunderschönen roten Wände hat überstreichen lassen, gefeuert! Aber sonst ist „The Fight“ eine solide Umsetzung einer amüsanten kleinen Geschichte, die man sich bis zum Ende anschauen sollte.

Kein Wunder – denn Regie bei „THE FIGHT“ führte, wie auch schon in den vorherigen zwei Filmen „THE CALL“ und „THE GUEST“, Mads Mikkelsens Freund und Kollege Dejan Cukic. Hummer Højmark und sein Team kümmerten sich um die Spezialeffekte, so wie kürzlich bei „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2“.

berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_BoConcept-Logo

BoConcept Germany GmbH

Vennhauser Allee 280
40627 Düsseldorf

Email Adresse

[email protected]

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Photo: This is how to survive #mbfw in a #premium way.. 🖊🍸

Bild

Berlinspiriert Photo: This is how to survive #mbfw in a #premium way.. 🖊🍸

Berlinspiriert Style Mercedes-Benz FashionWeek 2016-premium-exhibition (8)

| #berlinspiriert #blog #Berlin #berlinbloginstagram.com/p/BAxO5zgpRXY/

Berlinspiriert Photo: If you cant be free, be a mystery.. 🍃

Bild

Berlinspiriert Photo: If you cant be free, be a mystery.. 🍃

12338886_1059055830811386_1938250824_n

| #berlinspiriert #blog #latergram #lifestyle #tomshotinstagram.com/p/_1KNJaJRdx/

Berlinspiriert Lifestyle: The GreenMarket Berlin

Berlinspiriert Lifestyle: The GreenMarket Berlin

Berlinspiriert Lifestyle The GreenMarket Berlin (8)

Am Wochenende des 12. und 13. Dezembers feierte „The Green Market Berlin – die Winter Edition 2015“ in diesem Jahr seinen ersten Geburtstag. Zu dieser Feier fanden sich knapp 60 vegane, regionale und biologische Anbieter auf dem Gelände der Neuen Heimat zusammen und stellten ihre Produkte vor. Nachdem die Neue Heimat im Herbst geschlossen wurde, ist The Green Market Berlin die erste Veranstaltung, die in den nicht von der Schließung betroffenen Hallen 13 & 16 stattfindet.

Robert von Berlinspiriert war als Autor vor Ort und fing ein paar Stimmungsbilder für euch ein – und das nicht nur mit der Kamera!

Berlinspiriert Lifestyle The GreenMarket Berlin-FullSizeRender

Zur Atmosphäre

Trotz des Besuchs des Green Market an einem typischen Berliner Markt-Sonntag, dem 13. Dezember 2015 um genau zu sein, war der Stimmung kein Abbruch getan – im Gegenteil.

Berlinspiriert Lifestyle The GreenMarket Berlin (6)

Viele Berliner sahen den Verbleib des Sonntags wohl ähnlich und so tummelten sich in den zwei Hallen eine Unmenge an Berlinern (oder Wahl-Berlinern), die sich sehr für alternative neue gesunde Ernährung zu interessieren schienen. Es war teilweise sehr eng (man kam schleppend voran, was nicht schlimm war, da die Stimmung nicht hektisch war und sehr friedlich. Man schmiegte sich eher aneinander vorbei als zu schubsen.

Berlinspiriert Lifestyle The GreenMarket Berlin (11)

Die Atmosphäre war allerdings nicht so klassisch weihnachtlich, wie man es evtl. von anderen Berliner Märkten um die Weihnachtszeit gewohnt ist. Dazu trug auch der Fakt bei, dass der große Anteil der Angebote aus veganem Essen und Kunst (recycelte Notizbücher, Schmuck, Poster) bestand.

Berlinspiriert Lifestyle The GreenMarket Berlin (1)

Zum Angebot

Es gab ein unglaublich breites Angebot an veganen Köstlichkeiten (von Burgern bis Waffeln). Aber auch Kosmetik, Accessoires und Kleidung kamen nicht zu kurz. Die Klänge sehr entspannter akustischer Musik (live, Gitarre) trugen erheblich zur harmonischen und gemütlich-vorweihnachtlichen Atmosphäre bei.

Berlinspiriert Lifestyle The GreenMarket Berlin (7)

Die Verkäufer waren Spezialisten ihres Fachs und man kam bei Fragen sehr gut ins Gespräch. Wobei der Austausch über die Produkte weniger gewinnorientiert als nachhaltig, gemeinnützig (Pro-Asyl Tombola) und aufklärend war.

Berlinspiriert Lifestyle The GreenMarket Berlin (3)

Fazit

Um ehrlich zu sein hat mich der Besuch des Green Markets am Sonntag zweierlei infiziert:

Erstens empfand ich die Atmosphäre zwar als ziemlich voll und eng, und teilte ich die vor Ort doch teils sehr absolut veranschaulichten Argumentationsweisen nicht gänzlich [Beispiel Pelzdiskussion], gefiel mir jedoch die hauptsächlich recht friedliche und harmonische (sehr angenehme Musik) Atmosphäre sehr gut. Auch das Gemisch aus umweltschonender, naturnaher Ernährung und alternativer Kunst im charismatisch-urigen Rahmen der Neuen Heimat zogen mich in dessen Bann. Man konnte sich tatsächlich mal kurz fallen lassen und die Zeit vergessen.

Berlinspiriert Lifestyle The GreenMarket Berlin (5)

Womit wir auch schon beim zweiten Aspekt angelangt wären, der mir beim Stichwort „die Zeit vergessen“ übel aufstößt. Meine Begleitung und ich verzehrten einen veganen Burger an einem sehr gut frequentierten Stand in der hinteren Halle. Er schmeckte zwar erst gewöhnungsbedürftig doch tatsächlich im Nachgeschmack versöhnlich statt dürftig. Doch irgendetwas in diesem Burger hatte das dringliche Bedürfnis mir und meiner Partnerin den wohlverdienten Schlaf zu rauben und uns in einen tranceähnlichen, zeitlosen Zustand zu versetzen, der bis in den tiefen Montagabend anhalten sollte.

Berlinspiriert Lifestyle The GreenMarket Berlin (10)

So viel dazu. Mir ist bis heute nicht ganz klar welcher Bestandteil verdorben war. Eigentlich möchte ich es auch gar nicht mehr wissen. Schon bei dem Gedanken stößt es mir erneut unangenehm auf. Naja kann passieren. Bleibt leider so ein fader Beigeschmack für mich.

Noch einmal alle Daten in der Übersicht:

The Green Market Berlin – Winter Edition 2015
12.-13. Dezember 2015 | Gelände der Neue Heimat
Täglich geöffnet von 12 – 22 Uhr
Eintritt: 2 Euro (Kinder haben freien Eintritt)

Anmerkung der Redaktion: Wir haben uns mit dem Veranstalter in Verbindung gesetzt und diesen Vorfall aufgearbeitet, sodass auf dem nächsten Green Market die Qualität der Speisen garantiert werden kann. Wir werden ein Auge darauf haben und euch auf jeden Fall vom nächsten Green Market berichten!

berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_

Neue Heimat Berlin

Revaler Str. 99
12305 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Lifestyle: Painful Love Tattoo mit Tyrosur Wundheilgel

Berlinspiriert Lifestyle: Painful Love Tattoo mit Tyrosur Wundheilgel

SPONSORED POST

Um es kurz zu machen: Nach langer Zeit ohne Nadel unter der Haut ist es endlich wieder Zeit für ein neues Erinnerungsstück! Mein neues Tattoo wurde von Painful Love Tattoo Berlin gemacht und mit dem Tyrosur Wundheilgel gepflegt. Ich bin sowohl mit der sauberen Nadelführung des entspannten Berliner Tintenpicassos, als auch der unkomplizierten und einfachen Pflege mit Tyrosur sehr zufrieden. Doch noch einmal einen Schritt zurück.

Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Wundheilgel-header

Sich ein neues Tattoo machen zu lassen ist weder revolutionär noch außergewöhnlich, sollte jedoch aufgrund der dafür auf sich genommenen Torturen und der Dauerhaftigkeit gründlich überlegt sein. Chronologisch sind dabei verschiedene wichtige Entscheidungen zu treffen, die die Zufriedenheit mit dem neuen Körperschmuck nachhaltig beeinträchtigen können. Von der Motivwahl, über die Wahl des Tätowierers bis zur nicht zu unterschätzenden Pflege danach (denn so eine Infektion ist nichts lustiges!).

Das Tattoo

Alles beginnt mit dem Wunsch, motiviert durch was auch immer. Frag mal jemanden, was sein Tattoo bedeutet, da hat jeder seine abwinkenden Sprüche… Schwieriges Thema, aber ich will es im Rahmen dieses Beitrages kurz anschneiden: Bei mir ist jedes Tattoo selbsterdacht und der Abschluss einer Phase oder die Beschäftigung mit einer bestimmten Weltansicht und Zeit in meinem Leben. Damit verbinde ich Symbole und Orte, die mich präg(t)en und daran möchte ich erinnert werden. Denn das Bild eines Menschen setzt sich aus verschiedenen Phasen zusammen und ergibt erst im Laufe seines Lebens für ihn und den Rest der Menschheit einen Sinn, und so setze ich meine Tattoo´s aus Dingen zusammen, die einzeln für sich und in ihrer Kombination jeweils Sinn für mich machen und für mich stehen…doch genug geschwafelt. Jeder hat irgendeinen Grund für sein Tattoo, den nur er kennt.

Ist das Motiv endlich klar, muss die Körperstelle mit Bedacht gewählt werden, am Besten mit professioneller Unterstützung. Denn der Profi kennt die Physionomie des Körpers und die Schmerzintensität. Er kann helfen bei: Größe und Umfang, Farbe oder nicht, Aufbau und Anschlussfähigkeit.

Das Motiv

Bei mir geht es um eine Verbindung von 1 und 0, welche von einem Unendlichzeichen durchbrochen wird, sodass ein Auge aus drei Kreisen und innerhalb des mittleren ein K&K entsteht. Es geht um Differenz und Systemtheorie, Reduktion und gleichzeitige Erhöhung von Komplexität und Komat&Konka, was für mich und einen meiner besten Freunde steht, auf dem rechten Schulterblatt. Ich gehe grundsätzlich mit der Vorstellung des Aufbaus und einiger Skizzen zu einem Tättowierer und frage ihn nach einem Termin und Beratung.

Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Motiv

Mit mehr Glück als Verstand geriet ich an Dennis, über dessen Kunst ich schon seit einiger Zeit via Facebook auf dem Laufenden gehalten werde, da er zu meinem Bekanntenkreis zählt und sich, seitdem ich ihn kenne, mit Farbe und Kunst beschäftigt.

Der Tätowierer

Für mich, als Charlottenburger, und mein erstes Tattoo aus Berlin ist alles perfekt. Dennis ist geborener Berliner und die Ruhe selbst. Seine Kreativität bei den Entwürfen und Sauberkeit bei der Umsetzung haben mich dann überzeugt. Gleich beim ersten Treffen habe ich sofort ein gutes Gefühl und werde gut beraten.

Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Wundheilgel-painful-love

Zusammen mit Julian ist er Inhaber und Gründer des 2015 eröffneten Studios „Painful Love Tattoo“ in Berlin Charlottenburg, nahe dem gleichnamigen Schloss. Die Jungs sind tiefenentspannt und beim tätowierern herscht eine lockere Atmosphäre, was immer ein gutes Zeichen ist. Die nur von ihm gewonnenen 11 Auszeichnungen der bisher 37 besuchten Conventions attestieren ihm sein besonderes künstlerisches Talent mit dem Tattoostil Realistic Black and Grey. Aufgrund der kleinen Größe des Tattoos und unserer Bekanntschaft konnte mich der vielbeschäftigte Ruhepol in einem seiner Puffertermine dazwischenschieben.

Der Termin

Tagestermine bei Dennis, oder dem „Painful Love Tattoo“ Studio,  sind momentan eigentlich mit einer Wartezeit von bis zu 4 Monaten verbunden, kleine Motive dürfen aber auf ähnliches Glück wie ich hoffen und können zwischenrutschen! Allerdings muss man dazu sagen: Der Stil meines Tattoos unterscheidet sich von dem seiner normalen Arbeiten und erfordert aufgrund seiner fehlenden Schattierung besondere Genauigkeit und duldet keine Fehler. Tattoo´s mit Schattierung benötigen trotz vergleichbarer Größe mehr Zeit und eventuell sogar zwei Termine. Je nach individuellem Motiv und Reaktionen sollte das mit dem Tätowierer besprochen werden.

Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Wundheilgel-painful-love-work

Er hilft mir bei der Anpassung und berät mich im Stil und der „Klobigkeit“ des Designs und passt es an meine anderen Tattoo´s an.

Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Wundheilgel-painful-love-work-test

Der eigentliche Termin dauert inklusive mehrmaligem Ausdrucken, Aufkleben und Abwischen der Vorlage (in verschiedenen Größen) nur knapp 2 Stunden. Ich zeige ihm neue Musik, während er mich tätowiert und danach hören wir Rick Ross. Der Schmerz hält sich in Grenzen, es ist das bisher entspannteste Tattoo für mich. Besonders beeindruckt bin ich von der Sauberkeit und dem weißen Strich in der Mitte, der besonders ruhig und gerade geraten ist.

Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Wundheilgel-painful-love-work-done

Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Wundheilgel-painful-love-work-done-2

Nach dem Termin sollte ich die Folie laut Dennis normalerweise 4 Tage drauf lassen, solange ich keine andere Pflege verwende. Doch das Gefühl ist sehr unangenehm und die sich stauende Wundheil- Flüssigkeit bläht das Tattoo unangenehm darunter auf.

Die Pflege

Ich entfernte die Folie bereits am gleichen Tag und beginne mit der Pflege durch Tyrosur.    Zweimal am Tag trage ich die Creme auf, die Wunde verheilt gut und ein wenig Haut und Schorf ist normal. Ich habe schon Bamboo-Tattoo mit Honig behandelt, Maschinentattoo mit Pflasterfolie geschützt und Maschinen-Tattoo mit selbst angemischter Creme gepflegt, wobei die Creme für mich am angenehmsten war, jedoch abfärbte.

Tyrosur ist laut Beipackzettel ideal für die Pflege von Tattoos sowie z.B. Riss-, Kratz-und Schürfwunden. Quasi eine Hydro-Creme mit antibakteriellem Bestandteil. Die Vorteile gegenüber anderen Methoden lagen für mich auf der Hand und ausprobieren konnte ich es sowieso. Kein unangenehmes Pflaster auf der Haut, das stört. Das kann nämlich ein unangenehmes Gefühl (und unbegründete Panik a lá „Oh nein, mein Tattoo verläuft“) auslösen. Dabei fettet und färbt die Tyrosur-Creme nicht, wie zum Beispiel Honig oder ähnliche andere Cremes und bleibt antibakteriell (ohne Bienen und anderes Getier dazu anzuregen, was nur im Sommer wirklich störend ist). Die Abheilung geht momentan ohne Komplikationen und entspannt von statten. Es hat alle Vorteile einer Creme und der Pflaster, ohne die Nachteile im Tragekomfort des Pflasters. Für mich eine echte Alternative und auch für Kratzwunden von Hunden gut zu gebrauchen, beides verheilt unerwartet gut.

Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Wundheilgel-painful-love-work-done-3

Auch für Dennis sieht mein Tattoo bei der Nachuntersuchung gut aus. Er ist ein Verfechter der „Es ist deine Haut“-Philosophie, wird aber diese Möglichkeit bei zukünftigen Beratungsgesprächen zum Thema Pflege in Betracht ziehen, sobald er mehr Erfahrungen damit sammeln konnte.Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Wundheilgel-tyrosur

Beides sind für die Umsetzung eures Tattoo-Wunsches eine sehr zu empfehlende Adresse, die ihr durch Klicken auf die entsprechende Verlinkung in diesem Beitrag leicht finden könnt. Genauso wie Tyrosur in meiner Hausapotheke.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

 

berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_

Painful Love Tattoo

Kaiser-Friedrich-Strasse 4a
10585 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Design: Kancha – Design for urban nomads (Auflösung)

Berlinspiriert Design: Kancha – Design for urban nomads (Auflösung)

Wahrscheinlich wartet ihr schon sehnlichst auf die Auflösung unseres Kancha Gewinnspiels. Nun sind die Würfel sind gefallen – die Entscheidung ist getroffen.

Kancha ist auf der Suche nach urbanen Nomaden und will diese mit ihren Produkten auf der Reise durch das Leben begleiten. In unserer Verlosung haben wir euch gefragt, was euch als urbanen Nomaden auszeichnet.

photoshooting-laptop-handsome

Bei der Antwort war es vollkommen egal, ob ihr euer Kommentar direkt über unseren Blog oder über die Facebook-Kommentarfunktion abgegeben habt – alle hatten die selben Chancen.

Aber nun genug des Hinhaltens. Wir freuen uns euch im Namen von Kancha den Gewinner der Naked Laptop Sleeve Laptop Tasche präsentieren zu können.

Die Auflösung

berlinspiriert-kancha-gewinnspiel-laptop-nakedLiebe Inka,

um deine Sehnsucht nach Kirgisistan ein wenig stillen zu können und deinem neuen mobilen Arbeitsplatz ein neues Outfit zu verpassen, wirst du nun mit der neuen Naked Laptop Sleeve Laptop Tasche von Kancha ausgestattet! Eine Nachricht mit den weiteren Infos zum Erhalt deines Gewinns ist bereits auf den Weg in dein digitales Postfach.

Wir freuen uns schon sehr auf deine neuen inspirierenden Reiseberichte mit der Naked Laptop Sleeve Laptop Tasche! Lass uns gerne auch wissen, wenn dein Kancha -Paket bei dir eingetrudelt ist 😉

Berlinspiriert_icons_wacom_koffer

Berlinspiriert_icons_wacom_koffer

Berlinspiriert_icons_wacom_koffer

Berlinspiriert_icons_wacom_koffer

berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_Kancha Logo

 

 

 

 

KANCHA Design UG

Gneisenaustraße 7A
10961 Berlin

Telefon

030 55956727

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Design: Kancha – Design for urban nomads (Verlosung)

Berlinspiriert Design: Kancha – Urban nomads (Verlosung)

Eins vorab: Kancha ist kein Berliner Startup – zumindest nicht im herkömmlichen Sinne. Als ein teils in Berlin, teils in Kirgisistan beheimatetes Unternehmen tritt die junge Firma mit seinen jungen Gründern mit einem interessanten Ansatz, fairer Produktion und sozialem Engagement auf den Platz und durch eine englische E-Mail-Anfrage mit uns in Kontakt.

photoshooting-laptop-handsome

Das Vorspiel

Liebevoll geschrieben wird schnell klar, das hier keine Strg+C+V Anfrage in unser etwas wüst aussehendes Heim flattert. Das ruft sowohl mein Interesse, als auch führende Datacrawler Webseiten in neuen Tabs auf den Plan, die sich vereint nach diesem mysteriösen Kancha auf die Suche begeben. Schnell gefunden, trete ich in eine metaphorische Oase aus handgefertigten Produkten für Smartphones und Laptoptaschen und schaue mich um … dann wähle ich die Nummer unter der Mail.

Während zwei kurzen und sympathischen Telefonaten -zunächst mit der Verfasserin dieser wundervollen Anfrage auf Englisch und dann mit einem der Gründer auf Deutsch – machen wir ein Treffen für ein Kennenlernen und ein Interview aus. Da sich der Firmenhauptsitz – also das Zelt oder besser gesagt die Jurte –  der urbanen Nomaden in Neukölln befindet, schlage ich den Klunkerkranich als Treffpunkt vor. Während ich das Telefon zwischen Schulter und Ohr klemme und in meinem Portemonai zwischen Visitenkarten und Belegen nach den Geschenkgutscheinen von eben diesem suche, reiche ich meinen Laptop an das weibliche Oberhaupt unseres Stammes und forme mit dem Mund und die Worte „Beitrag“, wobei ich eine Augenbraue hochziehe, um dem ganzen einen fragenden Touch zu geben. Ihre Augen richten sich genervt auf den Bildschirm und beginnen zu Leuchten: Öhhh. Begleitet wird dieser Stimmungswechsel mit dem Fertigdrehen einer Zigarette und frenetischem Nicken…

Das Treffen

Lachend begrüßt uns und ein locker gekleideter Sebastian als wir die Auffahrt zum Kranich über den Dächern Berlins betreten. Wenige Besucher sind so früh schon hier oben und die Sonne+Wind Kombination lassen leichtes Strandfeeling aufkommen. Nach einer kurzen Begrüßung und der Auswahl eines Tisches begeben wir uns kurz Richtung Bar für ein Kaltgetränk, bevor wir uns setzen. Wir sprechen länger als geplant und mit häufigem Themenwechsel. Reisen, Erfahrungen und viel Gelächter wird dabei ausgetauscht.

IMG_0705

Doch wir sprechen natürlich auch über Kancha. Zusammengefasst :

Die Firma

Kancha, was soviel wie „Wie viel?“ auf Kirgisisch heißt, ist ein weit verbreiteter Ausruf auf den Märkten dieses kleinen nomadisch geprägten Kirgisien. Das zugehörige Logo ist eine Adaption der als Tunduk bezeichneten Verbindungsöffnung der Streben einer Jurte, durch die Rauch entweichen kann und der Himmel zu sehen ist. Kancha ist ein im September 2013 gegründetes Unternehmen, deren Gründer seit 2014 in Vollzeit hier arbeiten und ihr Konzept seitdem stetig weiterentwickeln und verbessern.Gegründet von Weltenbummlern, von denen Einer (Tobi) der Liebe wegen nach Kirgisien zog, ist es eine Verschmelzung von sozialem Unternehmertum mit modernem Design mit traditioneller Technik.Dabei nutzen sie beide Unternehmensstandorte mit den kulturellen Unterschieden als Nährboden für Synergien. Die Produktentwicklung und das -design wird von Jonas von Berlin aus gesteuert. Von hier wird das operative Geschäft und den Versand durch Armin abgewickelt, die Online Marketing und wunderbaren Anfragen von Nelli geschrieben und von Sebastian, unserem netten Gesprächspartner, vermarktet und verkauft. Als Materialien werden jedoch nur traditionelle Rohstoffe wie Filz und Leder verwendet, die im Nomadenland mit seinen Filzzelten auf Jahrhunderte alte Verarbeitungserfahrung treffen.

finishing-up

Die Wertschöpfung und ein Teil des Verkaufs ist hierbei in Kirgisien lokalisiert. Das Ganze wird von Tobi und seiner Frau geleitet. Ihre Angestellten werden gut bezahlt und krankenversichert. Das ist hier genauso ein Novum, wie dass sich das Unternehmen mittels eines eingerichteten Fonds aus den Umsätzen für sozialer Projekte in der Region engagiert. Die handgefertigten und bestickten Produkte fungieren dabei als Leinwand für Kirgisische und Berliner Street Artists und werden zu 100% in Kirgisien produziert und verschickt. Alles ist auf Transparenz und gegenseitiger Bereicherung aufgebaut. Ihre Kunden sollen dabei genauso wie sie sein: Tausendsassa zwischen Backpacker und Digital Natives, die ihr Zuhause überall, ihr Büro immer dabei haben und ihre kreative Energie ständig nutzen. Urbane Nomaden.

Der Abschied

Die Zeit ist ein wenig in Vergessenheit geraten bei dem ganzen Sprechen und Produkte anschauen. Er muss schnell weiter zu einem Termin und wir sind zu einem Frühstück verabredet. Wir verabschieden uns voneinander, wobei mir Sebastian ein Portemonnaie schenkt, das ich während des Gesprächs mehrmals in der Hand hatte. Schlichtes Leder und ab jetzt mein Neues. Das war unsere Erfahrung mit Kancha, doch es wird sicher nicht die Letzte sein.

Wenn ihr jetzt auch Lust bekommen habt, eure eigenen Erfahrungen zu machen, dann schaut doch mal durch die Verbindungsöffnung der Jurte, vielleicht lässt es etwas Rauch entweichen oder ihr könnt den Himmel sehen.

Das Gewinnspiel

Von den Nomaden gibt es ein Naked Laptop Sleeve. Dazu müsst ihr einfach als Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse sagen, was euch als urbanen Nomaden auszeichnet. Die Verlosung läuft noch bis zum 15.Juli 2015 um 23:59 Uhr.

berlinspiriert-kancha-gewinnspiel-laptop-naked

 Noch einmal alle Daten in der Übersicht:

Kancha Gewinnspiel
Laufzeit bis 15. Juli 2015 um 23:59 Uhr
Gewinnspiel-Frage: Was zeichnet euch als urbanen Nomaden aus?

berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_Kancha Logo

 

KANCHA Design UG

Gneisenaustraße 7A
10961 Berlin

Telefon

030 55956727

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Lifestyle: do it yourself city journal berlin

Berlinspiriert Lifestyle: do it yourself city journal berlin

berlinspiriert-lifestyle-cropped-city-journal-berlin-cover-header

Eigentlich hätte ich diesen Beitrag auch in unserer „Literatur“ Kategorie abspeichern können, denn das „do it yourself city journal“ in der Berlin Ausgabe gehört auf jeden Fall ins Bücherregal – wenn nicht gleich in die Handtasche.

Womit ich auch schon den Grund genannt habe, warum ich diesen Beitrag in der  Kategorie „Lifestyle“ veröffentliche. Das „do it yourself city journal“ ist schließlich nicht irgendein weiterer Städteführer, nein, es ist dein ganz persönlicher eigener Erlebnisbericht über die Hauptstadt.

„Das ist mein Berlin“ übertrifft alles, was wir uns bisher unter einem diy city journal vorgestellt hatten, denn es ist Reisetagebuch, Berlin-Guide und Kreativguide in einem. Gerade deshalb kann ich es persönlich kaum erwarten mein eigenes Berlin-Wissen, lustige Anekdoten und kleine Souvenirs von meinen täglichen Reisen durch die Hauptstadt darin zu verewigen. Wie ich mein eigenes „do it yourself city journal“ gestaltet habe, zeige ich euch natürlich auch. Aber erst, wenn ich mit dem Basteln fertig bin 😉

Einige mit Illustrationen versehene Seiten fördern die Kreativität und übermitteln dabei noch nützliches Berlin-Wissen, wobei aber sorgfältig darauf geachtet wird, dass es auch genug Platz und Seiten für eigene kleine Kunstwerke gibt.

Unter dem Titel „Das ist mein…“ sind die Do it yourself City Journals – zusetzlich zur Berlin-Ausgabe auch für London und Paris – gerade erst im April im Mo Media Verlag erschienen. Den Mo Media Verlag kennen wir bereits vom 100% Berlin – Cityguide und der passenden Travel Journal Reihe „100%“, welche im Herbst 2015 einige Neuausgaben feiern darf.

Eine kleine Inspiration, was ihr mit dem „diy city journal“ machen könnt:

Infos zu den DIY Autorinnen:berlinspiriert-lifestyle-cropped-city-journal-berlin-Fotostrip_LOW-230x1024

Eigentlich ist Petra De Hamer freiberufliche Food-Autorin und Fotografin, für die DIY city journals hat sie die Texte geschrieben. Seit 2011 lebt sie mit ihrer Familie in Berlin.

Anne van Haasteren studiert hauptsächlich Kommunikationsdesign, wenn sie nicht gerade bei den DIY city journals für die Illustrationen zuständig ist. Sie wohnt seit 2013 in Berlin.

„Ihr zwei solltet mal einen Kaffee zusammen trinken“ – diese Worte, die wahrscheinlich jeder von uns schon einmal gehört hat, brachten die beiden Niederländerinnen Petra De Hamer und Anne van Haasteren durch einen Zufall zusammen. Schnell entdeckten sie eine Gemeinsamkeit, die auch ich mir gern unterstellen lasse: Sie sind große Fans schöner Notizbücher.

Doch es gab noch eine weitere Gemeinsamkeit: Beide brachten kleine Souvenirs aus jeder Stadt mit, die sie besuchten. Kleinigkeiten, wie Visiten- oder Eintrittskarten, Fotos und andere kleine schöne Erinnerungen, die aber nach der Reise nach einer Weile – wie die Erholung – verloren gehen.

Das ist die Geschichte der DIY City Journals.

 

berlinspiriert-lifestyle-cropped-city-journal-berlin-coverHier noch einmal alle Daten zu den deutschen Editionen des „do it yourself city journal“  in der Übersicht:

Das ist mein Berlin, ISBN 978-3958310117
Das ist mein Paris, ISBN 978-3958310124
Das ist mein London, ISBN 978-3958310124
128 Seiten, Preis: 14,95€
Verlag: Mo Media, Berlin

Webseite zum Buch: http://www.thisismycityguide.com/

 

berlinspiriert-icons-wacom-buecherberlinspiriert-icons-wacom-noteberlinspiriert-icons-wacom-kaffeeberlinspiriert-icons-wacom-buecherberlinspiriert-icons-wacom-noteberlinspiriert-icons-wacom-kaffeeberlinspiriert-icons-wacom-buecher

 

 

berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_

mo media Gmbh

Elisabethkirchstraße 17
10115 Berlin

Telefon

030 400 544 67

Faxnummer

030 27 87 5620

Email Adresse

[email protected]

Webseite

Beschreibung

100Travel Pinterest

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Wettbewerb: 17.Deutscher Multimediapreis MB21

Berlinspiriert Wettbewerb: 17.Deutscher Multimediapreis MB21

Einige Male haben wir bereits über den ‪MB21‬ berichtet – nun gibt es wieder interessante Neuigkeiten! Der MB21 geht nämlich in die nächste – 17. – Runde und ihr könnt mit dabei sein!

berlinspiriert-wettbewerbe-mb21

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bis zum 16. August könnt ihr eure multimedialen Projekte beim 17. Deutschen Multimediapreis Deutscher Multimediapreis MB21 einreichen!

berlinspiriert-icons-wacom-moppelkotzer

berlinspiriert-icons-wacom-moppelkotzer

berlinspiriert-icons-wacom-moppelkotzer
berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_

Deutscher Multimediapreis für Kinder und Jugendliche – MB21

Schandauer Straße 64
01277 Dresden

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Film: The Call

Berlinspiriert Film: The Call

THE CALL-OFFICIAL POSTER

Wo Herz und Auge, Kunst und Cash, Film und Furniture zusammenkommen, entsteht eine kleine Welt mit klarer Linie und guter „Besitzung“. Ja, richtig gehört, BoConcept macht nicht nur in Wohnen, sondern auch in Hollywood. Mit Mads Mikkelsen, einem preisgekrönten Schauspieler aus Dänemark fand das Unternehmen einen Charakterschauspieler, der ihr Unternehmen verkörpern konnte. Der Kopenhagener ist bekannt durch seine grandiosen Darbietungen als Le Chiffre, der Bösewicht in James Bond mit den blutigen Tränen und dem Pokerface. Mit >>>>> The Call <<<<<< ist ein Kurzfilm entstanden, bei dem die Möbel nicht im Vordergrund stehen, sondern wie im Leben die Szenerie und das Setting des Lebens umrahmen. Sie sind Schauplatz und Sponsor zugleich und halten sich dabei dezent – doch präsent – im Hintergrund. Diese Art der Werbung ist nicht nur für das Unternehmen eine gute Art, sich in Szene zu setzen, auch wir erfreuen uns an dieser Art der Vermarktung.22309.tif

Denn es ist klar, das hier Möbel beworben werden sollen. Es ist nur ehrlicher und schöner. Doch statt einer schnöden Werbung mit zu breit grinsenden Frauen entstand hier ein Film mit sympathischer Besetzung. 2 Schauspieler und der Möbelhersteller sind das einzige, was hier zur Erzeugung von Stimmung benötigt wird. Die Kulisse und die Schauspieler werden von dem dänischen Filmteam in Szene gesetzt und so entsteht ein Imagefilm der besonderen Art. Doch urteilt selbst:

Und wem der Film gefallen hat, der kann versuchen, 10.000 Euro in Form von Möbeln zu ergattern. Dazu bietet das Möbelhaus passend ein natürlich leicht zu beantwortendes Gewinnspiel: Warum du? Genauer gesagt: Erzählt einfach Mads‘ Concepter warum genau Ihr eine Home Beratung und Möbel und Accessoires im Gesamtwert von 10.000 € gewinnen sollt. Wir grübeln schon, wie wir das ganze in unsere kleine Wohnung kriegen sollen.

LINKS:
http://www.boconcept.com/de-de/SpringMM/SpringMM/About
http://www.boconcept.com/de-de/