Fallen (@ Maxim Gorki Theater in Berlin) https://t…

Bild

Fallen (@ Maxim Gorki Theater in Berlin) swarmapp.com/c/2i9EIvY4EVF http://t.co/imubaCIUE7

BzX2CJUIEAAhsV4

berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_

Maxim-Gorki-Theater

Am Festungsgraben 2
10117 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Design: Die APO erwacht: DISTEL geht in Opposition

 

Berlinspiriert Design: Die APO erwacht: DISTEL geht in Opposition

Ab dem 15. April startet die DISTEL, das Kabarett-Theater, ihre Oppositionsarbeit mit einer Plakataktion zu brisanten politischen Themen in ganz Berlin – denn die DISTEL geht in die APO, in die Außerparlamentarische Opposition. Laut der DISTEL regiert Merkels Mega-Koalition hauptsächlich allein und auch die Opposition kann dagegen wenig ausrichten. Weiterlesen

Kabarett-Theater DISTEL

Friedrichstraße 101
10117 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Kunst: Alles Theater – Ausstellung und Post für den Weihnachtsmann

 

Berlinspiriert Kunst: Alles Theater – Ausstellung und Post für den Weihnachtsmann

Zur Adventszeit kommen in der Marheineke Markthalle in Kreuzberg kulturell vor allem Familien auf ihre Kosten.Vom 5.12.2013  – 11.1.2014 präsentiert die Browse Gallery die Ausstellung „Faszination des Theaters“ – von der königlichen Hofoper zur Staatsoper“ .

Erarbeitet wurde die Ausstellung von der der Initiative Theatermuseum e.V. , die mit dem Projekt sinnlich für ihr Ziel, wieder ein Theatermuseum in Berlin zu errichten, auf Unterstützer/innensuche geht und dafür seit einigen Jahren keine Mühen scheut. Mit der Ausstellung soll die Berliner Bevölkerung erleben können, welche Schätze aus der Berliner und deutschen Theatergeschichte in den Sammlungen und Archiven staatlicher Einrichtungen ein tristes Dasein im Dunkeln führen, wo sie doch großartiges Kulturgut und attraktives Anschauungs- und Erlebnismaterial kultureller Bildung sein könnten – für jung und alt.

berlinspiriert-kunst-alles-theater (6)


Theater zum Anfassen, für Groß und Klein!
Neben historischen Dokumenten zur Geschichte des Berliner Openbaus (als Beispiel für die Geschichte des Theaterbaus)  zeigt die Ausstellung tolle, funktionstüchtige Nachbauten barocker Effektmaschinen und spektakulärer, begehbare Theater-Kulissen. Erstellt wurden diese überwiegend von Studenten der Kunsthochschule Dresden und von Auszubildenden der Stiftung Oper in Berlin.Auch an Aufbau und Präsentation der Ausstellung in der Markthalle  sind junge Leute beteiligt.
berlinspiriert-kunst-alles-theater (2)

Das obere Bild zeigt junge Mitarbeiter der Browse Gallery und Auszubildende der Volksbühne sowie des Bühnenservice der Stiftung Oper in Berlin, deren Tischlermeister  Sebastian Barthel und links im Bild, Klaus Wichmann, Vorsitzender des Intitiative TheaterMuseum e.V. .

Hier ein kurzer Blick aufs Programm:

Eröffnungsprogramm Ausstellung „Faszination des Theaters“ am 5.12.2013, 17 Uhr,
Tilia Quartett, Mitglieder der Staatskapelle Berlin
Begrüßung der Gäste durch die Galerie
Tilia Quartett
Einleitende Worte zur Ausstellung, Peter von Becker (angefragt)
Pantomime von Nils Niemann, Zentrum für Historische Theaterpraxis e.V.
Eröffnung durch Herrn Klaus Wichmann (Vorsitzender, Initiative TheaterMuseum e.V.)
Öffnungszeiten der Ausstellung zu den übl. Galerie-Öffnungszeiten (s.u.)
Der Eintritt ist frei.
Einen Tag später findet sich dann der Weihnachtsmann in der Markthalle ein und nimmt Wunschzettelpost für Himmelpfort entgegen!
berlinspiriert-kunst-alles-theater (1)
Vom 6.12.- 12.12.2013  können Kinder in der Marheineke Markthalle den Weihnachtmann treffen und ihre schön gestalteten Wunschzettel in eine Weihnachtspostbox werfen.
Die Wunschzettelbox findet, wer den Fußspuren auf dem Boden folgt. Der Weihnachtsmann ist vom 6.-12.2013. tägl. (außer sonntags) von 16-18 Uhr bei der Wunschzettelbox anzutreffen. Am 13.12.wird die gesammelte Post von ihm nach Himmelpfort gebracht.
Alle Briefe werden beantwortet, die schönsten drei Wunschzettel werden mit einem Fahrrad belohnt. Also dran denken, Adresse aufschreiben!

 

Noch einmal alle Daten in der Übersicht:

Was: „Faszination des Theaters“ – von der königlichen Hofoper zur Staatsoper
Wann: 5.12.2013  – 11.1.2014
Wo: Empore der Marheineke Markthalle

❥❥✵❥❥✵❥❥✵❥❥✵❥❥✵❥❥✵❥❥✵❥❥✵❥❥✵❥❥✵❥❥✵❥❥✵❥❥✵❥❥✵❥❥✵❥❥

inspired by:

The Browse Gallery

Marheineke Platz 15
10961 Berlin

Webseite

Beschreibung

Empore der Marheineke Markthalle

Öffnungszeiten

Montag 08:00 – 20:00
Dienstag 08:00 – 20:00
Mittwoch 08:00 – 20:00
Donnerstag 08:00 – 20:00
Freitag 08:00 – 20:00

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Kultur: GEFÄHRTEN – Das Theater-Ereignis des Jahrzehnts

Berlinspiriert Kultur: GEFÄHRTEN – Das Theater-Ereignis des Jahrzehnts Wir haben euch bereits einige Infos zum „Gefährten – Das Theater-Ereignis des Jahrzehnts“ geliefert –  nun schieben wir noch ein paar zur Premiere am 20. Oktober im Theater des Westens nach. Denn endlich war es soweit. Am 20.10.2013 feierte das Theater-Ereignis „GEFÄHRTEN“ seine Deutschlandpremiere. Auch die Pferdepuppe Joey, hergestellt von der südafrikanischen Handspring Puppet Company, war natürlich auch dabei und war das Lieblingsmotiv der fotografierenden Menge. Das Theaterstück ab einem Alter von 10 Jahren empfohlen und somit ein Spaß für die ganze Familie.

berlinspiriert-die-gefährten (2)

Sir Bob Geldof auf der Premiere von GEFÄHRTEN

Sir Bob Geldof reiste eigens aus Irland zur Premiere an und war einer der Ehrengäste im Stage Theater des Westens. Geldof:

„Berlin ist eine unglaublich kreative Stadt. Ich komme gerne hierher und arbeite mit talentierten Künstlern. Ich war begeistert, als ich vor kurzem erfuhr, dass das Londoner Theaterstück WAR HORSE nach Berlin kommt. Dieses Stück symbolisiert mit einmaligen theatralischen Mitteln die Sinnlosigkeit eines jeden Krieges. Ich selber nutze Musik als Sprache für Frieden und Völkerverständigung. Es ist großartig zusehen, welche Kraft darstellende Kunst hat.“  // „Die Geschichte ist unglaublich menschlich. Man kommt aus dem Theater und fragt sich, wie man das so spielen kann – das ist große Kunst

Aber auch andere internationale Showbiz – Größen haben es sich nicht nehmen lassen extra für die Premiere anzureisen. Neben Basil Jones und Adrian Kohler, die Gründer der Handspring Puppet Company, kamen auch die Autoren – der  Buchautor Michael Morpurgo (schrieb „War Horse“) und John von Düffel (Autor der dt.Bühnenfassung) sowie Nick Starr, Direktor des National Theatre of Great Britain.

berlinspiriert-die-gefährten (1)

Froonck Mattheé

Hier noch  ein paar Ausschnitte und Eindrücke:

 

 

Sängerin Jasmin Wagner:

„Ich bin der Meinung, dass auf dieser Bühne etwas passiert, was auf deutschen Bühnen bisher so noch nie gezeigt worden ist“.

Das Copyright aller im Beitrag verwendeten Bilder liegt bei Stage/Eventpress. ♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘ inspired by:  

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Stage Theater des Westens

Kantstr. 12
10623 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Kunst: Theatergruppe LADY BIRD während des FESTIVAL OF LIGHTS zu Gast

 

Berlinspiriert Kunst: Theatergruppe LADY BIRD während des FESTIVAL OF LIGHTS zu Gast

Am kommenden Samstag, dem 19.10.2013, wird die chinesische Künstlergruppe LADY BIRD, die aktuell in Berlin zu Gast ist, in der ehemaligen Geburtsklinik Charlottenburg, eine Theatervorstellung geben, Titel „Vergangenes vergeht nicht wie Rauch“.

Das präsentierte Stück wird aktuell unter der Regie von Cao Kefei in den Räumlichkeiten der ehemaligen Geburtsklinik erarbeitet und wird neben Sound, Rezitativ und Bewegung vor allem auch mit Licht im Raum spielen.

LADY BIRD 4
Work in progress: Unter der Regie einer der bekanntesten zeitgenössischen
Regisseurinnen Chinas, Cao Kefei, entwickelt sich die Performance „Vergangenes
vergeht nicht wie Rauch“ des LADY BIRD Theaters und der San Sheng Band aus Peking
live mit Sound, Rezitativ und Bild vor Augen des Publikums. In der Kapelle der
ehemaligen Geburtsklinik Charlottenburg, Joli Coeur, beginnen die öffentlichen
Proben am 10. Oktober, täglich von 18:30 bis 20:30 Uhr. Der Schaffensprozess endet
mit dem Höhepunkt der Aufführung am 19. Oktober um 20:30 Uhr.
Cao Kefei ist eine der aktuell bekanntesten chinesischen Theaterregisseurinnen. Seit
vielen Jahren engagiert sie sich für den Theateraustausch zwischen China und
Deutschland sowie der Schweiz. Im Jahr 2006 wurde sie aufgrund ihrer Verdienste um
den Kulturaustausch mit dem Deutsch-Chinesischen Freundschaftspreis
ausgezeichnet.

 

Noch einmal alle Daten in der Übersicht:
LADY BIRD – Theater Performance aus Peking in Joli Coeur, ehemalige Geburtsklinik
Charlottenburg
Öffentliche Proben: 10. bis 18. Oktober, 18:30 bis 20:30 Uhr
Aufführung: 19. Oktober, um 20:30 Uhr
Die Gruppe LADY BIRD: Kefei Cao (Regisseurin)
Li Zenghui (Saxofonist und Performer)
Wu Quan (Filmemacher und Musiker)
Wu Ziyi (Musiker und Performer)
Der Eintritt zu den öffentlichen Proben und zur Aufführung ist frei.

ψΨψΨψΨψΨψΨψΨψΨψΨψΨψΨψΨψΨψΨψΨψΨψΨψΨψΨψΨψΨψΨ
inspired by:

JOLI COEUR

Mollwitzstraße 7
14059 Berlin

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Kultur: GEFÄHRTEN – Das Theater-Ereignis des Jahrzehnts

 

Berlinspiriert Kultur: GEFÄHRTEN – Das Theater-Ereignis des Jahrzehnts

Bereits im Juli diesen Jahres erzählten wir euch von der bevorstehenden Inszenierung des “Theater-Ereignisses des Jahrzehnts” – des Theaterstückes „Gefährten“ von STAGE. Nun rückt der Tag der Deutschlandpremiere im Theater des Westens immer näher, am 20. Oktober wird es endlich soweit sein. Alle freuen sich bereits auf den Startschuss des Theaterstückes „Gefährten“ – und natürlich Joey. Das Stück ist ab einem Alter von 10 Jahren empfohlen.

Adrian Kohler und Basil Jones ©Pieter Hugo

Adrian Kohler und Basil Jones ©Pieter Hugo

Die lebensecht wirkende Puppe war bereits bei der Promotiontour der Liebling der Fans und alle wollten sich mit oder auf ihm fotografieren lassen. Die Mimik und das Verhalten gleichen einem echten, realen Pferd – die Macher der südafrikanischen Handspring Puppet Company, Adrian Kohler und Basil Jones (siehe Fotos), haben ganze Arbeit geleistet.

Schon vor der großen Deutschlandpremiere am 20. Oktober im Theater des Westens ist Joey ein heimlicher Star von Gefährten Berlin geworden. Das lebensecht wirkende Pfer aus der Handspring Puppet Company aus Südafrika überrascht das Publikum und machte das Stück bereits zu einer der erfolgreichsten Shows am Londoner West End sowie in den USA, Kanada und Australien. Als für Adrian Kohler und Basil Jones in Kaptstadt im Jahr 1981 mit Puppenspielen für Kinder alles anfing, dachten die beiden nicht daran, dass sie 2007 die weltweite Theaterszene mit ihren Pferdefiguren, die sie für die Uraufführung von „War Horse“ im National Theatre in London schufen, erobern würden.

Adrian Kohler und Basil Jones ©Simon Annand

Adrian Kohler und Basil Jones ©Simon Annand

2011 erhielt die Company für „War Horse“ bei den TONY AWARDS® sogar einen Sonderpreis. So kam es, dass Adrian Kohler und Basil Jones nun rund 20 verschiedene Pferdefiguren für die „Gefährten“ kreierten, wobei kein Pferd dem anderen gleicht. Die Figuren werden sogar wie echte Pferde im Anhänger transportiert und sogar einen Stall wird es im Stage Theater des Westens für die beweglichen Meisterwerke geben. Bestehend aus einem Kunstgeflecht aus Bambus, Leder und Metall werden die Figuren mithilfe jeder Menge mechanischer Details von insgesamt drei Schauspielern gesteuert. Dadurch wirken die Pferde bis in die kleinste Kleinigkeit lebendig; sie machen Geräusche, wie Pferde, atmen sogar und können sich lebensecht bewegen. Die perfekte Illusion auf der Bühne.

Mit dem Sinfonieorchester Aachen wurde im Juni im Rahmen der CHIO die „War Horse Suite“ von GEFÄHRTEN-Komponist Adrian Sutton erstmals in Deutschland aufgeführt. Beim traditionellen Sommerfest des Regierenden Bürgermeisters von Berlin war Joey selbstverständlich Ehrengast. Weitere Termine sind geplant…

Mehr über Joey, Fotos und Hintergrund-Informationen gibt´s auf der Facebook Page zum Stück.

Das Copyright des Bildes im Header liegt bei Stage Entertainment.

♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘

inspired by:

 Blog-Marketing ad by hallimash

Stage Theater des Westens

Kantstr. 12
10623 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Kultur: 60 Jahre DISTEL Kabarett-Theater

 

Berlinspiriert Kultur: 60 Jahre DISTEL Kabarett-Theater

Das zeitkritische Kabarett-Theater DISTEL direkt am Bahnhof Friedrichstraße bietet seit bald sechs Jahrzehnten erfolgreich politische Satire.DISTEL_Ensemble_Foto_J.Metzner_35

Das Theater ist mit der Geschichte Berlins nach 1945 bis heute eng verbunden. Basierend auf einer lebendigen Nachkriegs-Kabarettszene wurde die DISTEL am 2. Oktober 1953 eröffnet. Als erstes DDR-Berufskabarett spielte sich die DISTEL – im Widerstreit zwischen Zensur und Förderung – gewandt durch den real existierenden Sozialismus, stichelte 1989/1990 am „Nerv der Wendezeit“ und nahm dann als Privattheater ihre Geschicke entschlossen in die eigenen Hände. Seitdem etablierte sich die DISTEL folgerichtig zum Stachel am gesamtdeutschen Regierungssitz.

Am 2. Oktober 2013 feiert die DISTEL ihr Jubiläum mit der Premiere des 133. Kabarettprogramms „Endlich Visionen!“.

Am 3. Oktober 2013 lädt sie zusammen mit Gast-Ensembles aus Ost und West zum „EINHEIZ-TAG. Kabarett non stop. Satire eiskalt.“ ein.

Begleitet werden die Feierlichkeiten von einer Ausstellung zur Geschichte der DISTEL, für die das Theater auf das gut sortierte Archiv im eigenen Haus sowie auf zahlreiche Publikationen und Erlebnisberichte der Künstler selbst zurückgreifen kann.

✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺✺

inspired by:

Kabarett-Theater DISTEL

Friedrichstraße 101
10117 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Kultur: „Gefährten – Das Theater-Ereignis des Jahrzehnts“

 

Berlinspiriert Kultur: „Gefährten – Das Theater-Ereignis des Jahrzehnts“

6293cef8835135e07eecdc87cfa13fa5Ein weiterer weltweiter Bühnen-Erfolg kommt in unsere geliebte Hauptstadt und nimmt uns mit in eine andere Zeit und eine andere Welt. Wir wollen euch darüber berichten! Die bevorstehende Inszenierung des Theaterstückes „Gefährten – Das Theater-Ereignis des Jahrzehnts“ und somit das von der Presse hochgelobte „Theater-Ereignis des Jahrzehnts“ lässt zwar noch ein paar Monate auf sich warten, bis es im Oktober 2013 endlich so weit ist, doch das hat die Hauptdarsteller des Stückes, Heinz Hoenig (Darsteller Ted) und Philipp Lind(Darsteller Albert), nicht davon abgehalten, Berlin einen kleinen Besuch abzustatten und uns ein paar Fotos da zu lassen.

b060800da75ff36a89579b16c0ea4cd9e08124529005f2bd14356ea07cd44587

Hier ein paar Einblicke zur Pressekonferenz und das Zusammentreffen der beiden Schauspieler:

Das Stück „Gefährten – Das Theater-Ereignis des Jahrzehnts“ handelt von einer tiefen Freundschaft zwischen Mensch und Tier – zwischen dem Farmerssohn Albert zu seinem Pferd Joey, der das Tier jahrelang liebevoll großzieht. Doch dann bricht der erste Weltkrieg aus und Joey wird an die Armee verkauft.

5eb6e798f3a97895cc128b63f7c317e6

Wie es anders nicht sein kann, ist Albert natürlich zu jung, um seinem tierischen Freund in die Armee zu folgen, deshalb macht er sich kurzentschlossen auf den Weg um seinen Gefährten zu suchen und diesen zu retten.Mit verblüffendem Inszenierungsstil und Humor, Spannung und Menschlichkeit ist „Gefährten“ hohe Theaterkunst und beste Unterhaltung gleichermaßen. Besonders faszinierend ist das Zusammenspiel von Schauspielern und kunstvollen Pferdefiguren der südafrikanischen Handspring Puppet Company.

„GEFÄHRTEN – Das Theater-Ereignis des Jahrzehnts“ (Original Titel: „War Horse“) wird als erste nicht-englischsprachige Fassung von STAGE Entertainment und dem National Theatre of Great Britain präsentiert und versüßt uns die Wartezeit bis Oktober auch gern mit weiteren Musicals im laufenden Programm. Na? Lust auf ein wenig Theater? Dann geht´s hier gleich zur Karten – Vorbestellung. Am 20. Oktober 2013 wird das Stück die Deutschlandpremiere im Theater des Westens feiern. Ein Stück, welches man sich nicht entgehen lassen sollte!

Habt ihr auch Event Tipps, die ihr vorstellen wollt? Dann schickt uns einfach eine Mail an [email protected].

♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘♞♘

inspired by: 

 Blog-Marketing ad by hallimash

Stage Theater des Westens

Kantstr. 12
10623 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Kultur: „Ne Million ist so schnell weg“ Berlin Premiere

 

Berlinspiriert Kultur: „Ne Million ist so schnell weg“ Berlin Premiere

Karsten Kaie kommt mit KarstenKaie_NeMillionIstSoSchnellWegseinem neuen Solo-Programm im Gepäck wieder auf die Bühne! Am 06. März feiert er mit „Ne Million ist so schnell weg“ Berlin-Premiere.
Alles  „all inclusive“: Geschichten von Weihnachten bis Silvester, über Buenos Aires und  Paku Paku, von der Finanzkrise zur Kaninchenjagd – der Kabarettist in seiner neuen Show!

Karsten Kaie, bekannt geworden als CAVEMAN-Darsteller, feiert demnächst seine 1700-te Vorstellung und sein eigenes Soloprogramm „Lügen aber ehrlich“ wird sogar in Slowenien und Indien gespielt. Mehr Erfolg geht eigentlich gar nicht – oder doch? Das wird sein neues Soloprogramm zeigen.

Als Kabarettist hat Karsten Kaie an Bord der MS Europa die halbe Welt bereist und dabei viel erlebt. Diese Erlebnisse teilt er nun mit dem Publikum auf der zweistündigen Kreuzfahrtreise durch sein Bühnenprogramm.

Neben Auszügen aus Poolgesprächen, einer erotischen Lesung mit Hellmuth Karasek aus dem Jahr 1792, berichtet der Schauspieler über ein Unwetter am Kap Hoorn, eine furiose Silvestershow und und und….

Geschichten aus dem Leben, Deutschland , Europa und der Welt.

→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→→

Inspired by:

admiralspalast
Admiralspalast Studio
Friedrichstr. 101
10117 Berlin

admiralspalast.de

 

Berlinspiriert Kultur: die CAVEQUEEN

 

Berlinspiriert Kultur: die CAVEQUEEN

Du sammeln, ich auch!CAVEQUEEN_02Seit nun knapp 12 Jahren und in über 10.000 Vorstellungen berichtet der „Caveman“ Tom über das heterosexuelle Beziehungsleben, wobei sich die Zuschauer vor Lachen kaum noch auf den Stühlen halten können. Um aber bloß nicht diskriminierend zu erscheinen, kommt nun (nach der Fortsetzung „Cavewoman“) auch das schwule Pendant dazu auf die Bühnen: die CAVEQUEEN!

Wenn dieses Stück nur halb so lustig ist, wie das Original, können wir jetzt schon einen Kassenschlager vorhersagen!

Das Stück CAVEQUEEN, aus dem Hause „Theater Mogul“, feiert am 28.02.2013 seine Berlin-Premiere auf der Studiobühne des Admiralspalastes.

Ihr könnt euch auf Sven freuen, der in Plauderlaune, mit viel Witz und einem sonnigen Gemüt von Erlebnissen in dunklen Bars erzählt und der Erkenntnis, dass auch Männer auf Beifahrersitzen keine Straßenkarten lesen können. Warum eine rein schwule Armee den Weltfrieden sichern würde und was eine „Gabi“ ist…Lasst euch überraschen!

Copyright der verwendeten Bilder: Oliver Fantitsch

Inspired by:

Admiralspalast
Admiralspalast Studio
Friedrichstr. 101
10117 Berlin

admiralspalast.de