Berlinspiriert Kino: Dokumentarfilm „Rosia Montana – Ein Dorf am Abgrund“

Berlinspiriert Kino: Dokumentarfilm „Rosia Montana – Ein Dorf am Abgrund“

Der Dokumentarfilm „Rosia Montana – Ein Dorf am Abgrund“ (von Fabian Daub) erzählt die auf Fakten basierende Geschichte eines Dorfes, welches Opfer von Geld-und Habgier eines Großkonzerns wird. Dabei muss man sich vor Augen halten, dass dieser Film ein Dorf zeigt, welches in der Bilderbuchlandschaft von Rumänien den Kampf des Überlebens fechtet. Denn in Rosia Montană, einer historischen Bergbauregion in den Rumänischen Karpaten, lagern Europas größte Goldvorkommen. Kein Wunder, dass ein rumänisch-kanadischer Konzern dort eine gigantische Tagebaumine errichten will. Blöd nur, dass das Dorf im Weg ist. So soll ein Großteil der Bewohner umgesiedelt werden.
Hier ein Auszug aus dem Presseheft:

 

Seitdem die Investoren in Transilvanien aktiv sind, gibt es zahlreiche Selbstmorde in dieser Region. Kinder entmündigen ihre Eltern, um den Besitz der Firma verkaufen zu können. Auf den Menschen lastet ein ungeheurer Druck. Eine früher intakte Region ist tief gespalten. Da zur Gewinnung des Goldes hochgiftiges Zyanid verwendet wird, handelt es sich um einen Eingriff in die Umwelt, dessen Folgen fatal sein können. Bei einem Unfall droht eine großflächige Verschmutzung des Grundwassers, der Flüsse und der Seen. Die Lebensgrundlage unzähliger Menschen bis hin nach Ungarn könnte zerstört werden. Bergwerksgebäude und Stollen aus der Römischen Antike machen Roşia Montană einzigartig. Auch zahlreiche historische Kirchen aus verschiedenen Epochen sind hier zu finden. Ein Großteil dieser Gebäude soll den Minen weichen. Mittlerweile organisieren sich Tausende über soziale Netzwerke. Sie setzen sich für den Erhalt dieser Kulturdenkmäler ein und fordern die Aufnahme Roşia Montanăs in die UNESCO Weltkulturerbeliste.
„Rosia Montana“ ist spannender, als jede Fiktion, denn der Dokumentarfilm zeigt eine ergreifende Geschichte, wie sie nur das Leben selbst schreiben kann.

 

Am 18.10.2012 um 20 Uhr findet im Babylon Mitte die Berlinpremiere von  „Rosia Montana – Ein Dorf am Abgrund“ im Rahmen der Reihe „Neuer deutscher Film“ statt. Der Film wird dort bis zum 24.10.2012 zu sehen sein. Kinostart ist allerdings erst am 01.11.2012.

Weitere Termine sind:

Offizieller Kinostart: 25.10.2012


Deutschland Premiere

Filmfest Hamburg 2012

Sonntag 30. September 2012

16:00 Metropolis Kino Hamburg

Montag 02. Oktober 2012

22:00 Abaton Kino Hamburg

Internationale Premiere

Astra Film Fest Sibiu Oktober 2012

 

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Inspired by:


Bildfolge Dokumentarfilm

rosiamontana-thefilm.com


Kino Babylon
Rosa – Luxemburg – Straße 30
10178 Berlin

http://www.babylonberlin.de/

Teile deine Inspiration:

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen