Berlinspiriert Kunst: ENTER: Eine Alien-Ausstellung

 

Berlinspiriert Kunst: ENTER: Eine Alien-Ausstellung

Am vergangenen Freitag, den 30. Januar, eröffnete in einem Kreuzberger Projektraum mit dem vielversprechenden Namen „Blockbuster Exhibitions“ eine Alien-Ausstellung. Ihr habt ganz richtig gelesen; eine Alien-Ausstellung!

enter-banner

Blockbuster Exhibitions ist ein ganz mutiger Projektraum aus Berlin – Kreuzberg – der den kuratorischen Eingriff kurzerhand ein wenig nach hinten verschiebt.

Nämlich an den Punkt, an dem ein Fragezeichen steht. Anstelle für fertige Arbeiten wird sich für die Künstler entschieden – und diese sind oftmals noch nicht mal Künstler.
Sondern Performerinnen aus Texas, Tänzerinnen aus Paris, Fotografen aus London, Designer aus Brandenburg. Unter anderem.

In dieser Fülle an Hintergründen steht ein einzelnes Thema. Für die Ausstellung ENTER ist dieses Thema: Aliens, das Außerirdische und Fremde an sich.

In dem kleinen Atelier neben dem Galerieraum bereitet das bunte, temporäre Kollektiv gemeinsam die Ausstellung vor – Überschneidungen zwischen den einzelnen Disziplinen entstehen, die Außeinandersetzung mit der Thematik wird intensiver.

Als Rahmenprogramm zu ENTER wird es Vorträge von Alien-Nerds und Kulturwissenschaftlern geben, ein Filmscreening mit Beiträgen von Filmstudenten aus ganz Deutschland gibt einen cinematografischen Einblick in die Beschäftigung mit dem Außerirdischen, dem Fremden.
Hier noch einmal alle Daten in der Übersicht:

Ausstellung ENTER
vom 30. Januar 2014 bis 27. März 2014
mit folgenden Künstlern:

Nina Behrendt, Performance
uter// US (Kristen Cammack), Installation
Sophie Douala, Illustration and Graphic
Tom Evans, Sound-Art
Moritz Gramming, Representing Torald Wendt
Mitch Proctor, Photography
Jeanne Sardou, Video and Graphic

♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝♝

inspired by:

Blockbuster Exhibitions

Mehringplatz 11
1096 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar verfassen