Berlinspiriert Kunst: Verschollen geglaubte Krone des Geschmacks wieder aufgetaucht


Berlinspiriert Kunst: Verschollen geglaubte Krone des Geschmacks wieder aufgetaucht

K. H. Hödicke

K. H. Hödicke
Foto: Kai-Annett Becker

Über den Künstler K. H. Hödicke und seine derzeitig laufende Ausstellung in der Berlinischen Galerie haben wir euch bereits informiert. Nun gibt es Neuigkeiten:
Jahrelang galt das Werk „Krone des Geschmacks“ von K. H. Hödicke als verschollen. Nicht einmal der Künstler selbst wusste, wo es abgeblieben sein konnte. Doch nun tauchte das auf einer  Glasscheibe beidseitig bearbeitete Bild bei der Vorbereitung auf die aktuelle Retrospektive in der Berlinischen Galerie wieder auf:

Auf der Suche nach Abbildungen der Scheibe stieß der Volontär der Abteilung Bildende Kunst, Clemens Klöckner, auf einen ehemaligen Kollegen Hödickes, der zur damaligen Zeit die Scheibe fotografisch dokumentiert hatte. Wie sich herausstellte, befand sie sich die ganze Zeit über in dessen Besitz, etwa 200 km von Berlin entfernt. Für die Ausstellung neu gerahmt, kann nun erstmals seit fast 50 Jahren ein zentrales Stück der Berliner Kunstgeschichte erneut dem Publikum zugänglich gemacht werden.
1963 gründete K. H. Hödicke mit Markus Lüpertz und weiteren Künstlern die Künstlerselbsthilfegalerie Großgörschen 35. Ein Jahr später trennte er sich wieder von der Gruppe, da es interne Streitigkeiten um seine Malerei gegeben hatte. Auslöser war das Werk „Krone des Geschmacks“, die nämliche Glasscheibe, in der Hödicke seine in den Passagen-Bildern begonnenen Experimente mit Ansichten, Durchsichten und Spiegelungen von Schaufensterscheiben auf die Spitze trieb.

 

K.H. Hödicke, Himmel über Schöneberg, 1973

K.H. Hödicke, Himmel über Schöneberg, 1973
Sammlung Berlinische Galerie, Berlin
© VG BILD-KUNST, Bonn 2013

 

Mehr Infos zu K.H. Hödicke, der Ausstellung und zur „Krone des Geschmacks“ gibt es auf artefakt-berlin.de

Noch einmal alle Daten in der Übersicht:

Retrospektive „K. H. Hödicke – Malerei, Skulptur, Film
Fr. 22.02. – 27.05.13, Mi bis Mo, 10:00 bis 18:00 Uhr
Berlinische Galerie, Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur

✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌

Inspired by:

Berlinische Galerie, Buchstabenfeld mit Künstlernamen Foto Nina StraßgütlBerlinische Galerie
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin-Kreuzberg

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar verfassen