Berlinspiriert Kunst: Ausstellung von Eugenio Recuenco in der CWC GALLERY

 

Berlinspiriert Kunst: Ausstellung von Eugenio Recuenco in der CWC GALLERY

Es obliegt allein den kreativsten Vertretern der zeitgenössischen Photokunst, aus äußerlich begrenzten Bildräumen gewaltige Bühnen werden zu lassen, sie mit Illusionen und fantastischen Szenerien zu füllen.

Ab dem 31. August 2013 präsentiert  die CWC GALLERY erstmals Eugenio Recuenco´s große Einzelausstellung in Deutschland.

© EUGENIO RECUENCO, CINDERELLA, 2005

© EUGENIO RECUENCO, CINDERELLA, 2005

Dieser Begabung liegt nicht nur ein außergewöhnliches Verständnis der Kunstform zugrunde – sie fordert dem Kunstschaffenden darüber hinaus eine perfektionistische Hingabe für seine charakteristisch-ästhetische Sprache ab. Die Arbeiten sind auf den ersten Blick durch ihre Vielschichtigkeit atemberaubend und beim tiefen Eindringen mal irritierend, oft visionär und immer faszinierend. Sie sind das Ergebnis eines Avantgardisten unserer Zeit: Eugenio Recuenco.

© EUGENIO RECUENCO, BLANCANIEVES, 2005

© EUGENIO RECUENCO, BLANCANIEVES, 2005

Eugenio Recuencos visuelle Kurzgeschichten, aus denen die CWC GALLERY ausgewählte Arbeiten präsentiert, zeugen allesamt von einer bildgewaltigen Opulenz. Die inhaltliche Divergenz zwischen ihnen ist Ausdruck des kreativen Geistes des Künstlers, der sich in seinen oftmals cineastisch anmutenden Arbeiten aus der Welt der Literatur, des Films und den Tiefen der Kunstgeschichte bedient. Dadurch entstehen atemberaubende Parallelwirklichkeiten, die sich zwischen real greifbarer Vertrautheit und abstrus-imaginärer Illusion bewegen.

Märchenhaft und düster inszenierte Traumwelten mit Verweisen auf »Die Schöne und das Biest« oder »Schneewittchen« stehen in dem mannigfaltigen Schaffenswerk Recuencos einem fiktionalen Standbild eines Revolverduells gegenüber, welches seine Begründung durch die Verführung des Künstlers in seine Welt erfährt. Eugenio Recuenco nimmt den Betrachter mit in seine eigens
erschaffene Welt voller Absonderlichkeiten und Symbole.

Das Gespür für das Spektakuläre verdeutlicht sich in einem besonderen
Highlight der Ausstellung in der CWC GALLERY: Mit einer Gesamtlänge von 18 Metern ist das Photofresko »Greek Frieze« wohl eines größten Photokunstwerke der Welt.

Noch einmal alle Daten in der Übersicht:  

Eugenio Recuenco´s große Einzelausstellung
vom 31. August bis 16. November 2013

Zeitgleich zur Ausstellung erscheint das beeindruckende Photobuch »Revue« (teNeues Verlag)

✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣✣

CWC gallery logo

CWC GALLERY; Ehemalige Jüdische Mädchenschule Berlin

Auguststraße 11–13
10117 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Events: Wer die Wahl hat, hat die Qual..8/13

 

Berlinspiriert Events: Wer die Wahl hat, hat die Qual..8/13

Der August ist fast schon wieder vorbei und somit steht uns auch bald das Ende des Sommers bevor. Die Tage werden langsam wieder kürzer und vor allem kühler. Die Tage, um Berlin in der wärmenden Sommersonne zu genießen, sind für dieses Jahr wohl gezählt. Für uns trotzdem kein Grund auf der faulen Haut zu liegen. Hier für euch unsere Veranstaltungs – Übersicht für August.

Blatt-3-header

 

Datum

Veranstaltung  

Link

03.08.13

Kreuzberger Chronik – die Ausstellung

http://berlinspiriert.de

08.08.13

Weltkatzentag

http://berlinspiriert.de

09.08.- 28.08.2013

Sommerausstellung PORTRAITS

http://berlinspiriert.de

12.08.13

Ende der Sommertraum – Pause

http://berlinspiriert.de

14.08.13

Berlinspiriert Literatur: BERLIN INSPIRES Travel Guide (Auflösung)

http://berlinspiriert.de

23.08 + 24.08.13

2. Berlin Graphic Days

http://berlinspiriert.de

24.08 + 25.08.13

Senior 01. Lochkamera

http://berlinspiriert.de

24.08 + 25.08.13

Start des Programms „In Transition – Thinking about Photography“

http://berlinspiriert.de

31.08.13 + 01.09.13

Junior 05. Designlabor

http://berlinspiriert.de

31.08.13 + 16.11.13

Ausstellung von Eugenio Recuenco in der

http://berlinspiriert.de

Berlinspiriert Kunst: Ausstellung »Selection« in der CWC GALLERY während dem Gallery Weekend Berlin

 

Berlinspiriert Kunst: Ausstellung » Selection« in der CWC GALLERY während dem Gallery Weekend Berlin

An diesem Wochenende fand bzw. findet immer noch das GALLERY WEEKEND BERLIN statt, welches wir schon kurz angekündigt und euch auf ein paar tolle Veranstaltungen aufmerksam gemacht haben. Nun haben wir noch einen Tipp für euch, den ihr während dieses Wochenendes, aber auch noch danach, den ihr auf jeden Fall wahrnehmen solltet! 😉
Die CWC GALLERY freut sich, ab dem 25. April 2013 die Gruppenausstellung »Selection« zu präsentieren – durch verschiedene Genres und Werke von herausragenden Künstlern, wie Nick Brandt,Paolo Roversi und vielen weiteren, ist »Selection« ein Highlight des diesjährigen Gallery Weekends in der Hauptstadt.

Die Ausstellung umfasst über 100 ausgewählte Werke von sieben herausragenden Vertretern der Photokunst, die erstmalig in dieser Zusammenstellung gezeigt werden. Besonderer Bestandteil der Ausstellung sind zwei Portfolios von Helmut Newton und Jeanloup Sieff, die eigens in Zusammenarbeit von CAMERA WORK mit den Künstlern angefertigt wurden.

© JEAN-BAPTISTE HUYNH, HUYEN - CIL, 2003

© JEAN-BAPTISTE HUYNH, HUYEN – CIL, 2003.jpg

© JEAN-BAPTISTE HUYNH, MAIN II, MALI, 2003

© JEAN-BAPTISTE HUYNH, MAIN II, MALI, 2003

Die Photographien des weltweit renommierten Künstlers Nick Brandt zeichnen sich durch eine Kombination von epischen Panoramen, Tieren in dramatischen Landschaften und der Ästhetik von Personenporträts des frühen 20. Jahrhunderts aus. Ohne die Verwendung von Tele- oder Zoomobjektiven entstehen Nick Brandts ikonenhafte Porträts der majestätisch anmutenden Tiere in ihrer natürlichen Heimat der afrikanischen Savanne. Der Künstler zählt zu den gefragtesten zeitgenössischen Photographen überhaupt und erzielt in Kunstauktionen regelmäßig Ergebnisse von weit über 100.000 Euro.

Eine Serie mit Ballettänzern des Künstlers Herb Ritts ist in der CWC GALLERY weltweit erstmals ausgestellt. Herb Ritts inszenierte seine Photomodelle, von Balletttänzern bis Superstars aus Schauspiel und Musik, in seiner charakteristischen, formalen Strenge in Kombination mit subtiler Erotik. Als »Meister der lasziven Pose« war der Künstler mit seiner unverwechselbaren Eleganz wegweisend für nachfolgende Photographen.
Jean-Baptiste Huynhs stets quadratische, puristische Photographien zeigen außergewöhnliche Porträts und minimalistische Stillleben. Konzentrierte Ausschnitte präsentieren dem Betrachter neben Gegenständen wie glänzenden Messern auch chinesische Spiegel oder ausdrucksstarke Porträts von Menschen aus verschiedenen Regionen der Welt. Durch die Klarheit und Strenge im Bildaufbau vermitteln die Werke eine nahezu magische Atmosphäre. Die Porträts zeugen von einer tiefen Intimität zwischen Modell und Photographen und stellen besonders die Haut und
Augen der Menschen in den Fokus.

Seit über 25 Jahren zählt die Aktserie »Nudi« von Paolo Roversi zu den inspirativsten und ästhetisch reizvollsten ihrer Art in der zeitgenössischen Photographie. Dank einer klaren Komposition und des zarten Einsatzes von Licht, erscheinen die dargestellten Frauen wie grazil gezeichnete Körperstudien, die das Bewusstsein des Betrachters auf die Form, Silhouette und Zierlichkeit des weiblichen Körpers lenken. Das ausgestellte Portfolio zeigt neben Photographien von Kate Moss, Tatjana Patitz und Guinevere van Seenus auch einen männlichen Akt.

© YORAM ROTH, READING AND WAITING, LATE INTO THE NIGHT

© YORAM ROTH, READING AND WAITING, LATE INTO THE NIGHT

Seit 2012 von CAMERA WORK vertreten, arbeitet der Photograph Yoram Roth stets konzeptionell und betrachtet eine minutiöse Vorarbeit als unabdingbare Grundlage seiner Werke. Das Ergebnis in Form der ausgestellten Arbeit »Reading and Waiting late into the Night« spiegelt diesen komplexen Entstehungsprozess wider, der, wie auch andere Arbeiten von Yoram Roth, instrumentell das Bauen von Filmsets, umfangreiche Gestaltungen mit Requisiten, aufwendiges Make-up und Hairstyling sowie den Einsatz von Kostümen erfordert. Yoram Roth wird auch auf der diesjährigen Milan Image Art Fair im Mai 2013 ausgestellt sein.

Um der zeitgenössischen (Photo-)Kunst einen noch größeren Stellenwert in der strukturellen Ausrichtung beizumessen, eröffnete CAMERA WORK zu Beginn des Jahres 2012 mit der CWC GALLERY eine Dependance in Berlin, die verstärkt moderne Positionen präsentiert.

Noch einmal alle Daten in der Übersicht:
CWC GALLERY präsentiert zum Gallery Weekend Berlin:
»Selection«
Ausstellung vom 25. April – 24. August 2013
CWC GALLERY ⋅ Auguststraße 11–13 ⋅ 10117 Berlin
Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag ⋅ 11–19 Uhr
Öffnungszeiten zum Gallery Weekend: Freitag · 11–21 Uhr / Samstag & Sonntag · 11–19 Uhr

♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

inspired by:
CWC gallery logoCWC GALLERY
Auguststraße 11–13
10117 Berlin