Berlinspiriert Kunst: „We , the animals – Scenarios“

Berlinspiriert Kunst: We , the animals – Scenarios

Berlinspiriert_KunstSupernatural_Albertsons_Uli Westphal_2014

Für alle mit wenig Zeit:

We , the animals.
10.- 26. Oktober 2014
Do-So 14-19h

Ausführlich:
We , the animals – dass wir zumindest teilweise alle Tiere sind sollte jedem klar sein, der

  • …einmal bei einer Shoperöffnung mit Popcorn auf der anderen Seite stand und den freudigen Kampf um Ressourcen genauso ambitioniert betrachtete, wie ein Geier ein Löwenrudel
  • … Halbwissen über das Konzept von Ich, Über-Ich und Es besitzt
  • … Evolution nicht nur als antireligiöses Gesäusel abtut, das zur Verwirrung dient
  • … Tiere und Menschen gesehen hat.

Aber Unterschiede und Klassifizierungen sind genauso sinnvoll wie deren Hinterfragung, daher sollte man sich diese Ausstellung nicht nur als Tierliebhaber anschauen. Denn mit welchen und wie wir mit Tieren zusammenleben sagt nicht nur etwas über Sie, sondern auch über uns.

Den 9. Oktober 2014 möchten wir euch schon einmal als Termin ans Herz legen, über den ihr euch tierisch freuen solltet! Denn um Punkt 19:00 Uhr eröffnet die Ausstellung „We, the animals“, welche das Zusammenleben von Mensch und Tier in naher und ferner Zukunft von unterschiedlichen Künstlern und Kunstformen beleuchtet. Von Installationen bis zur Zeichnung und von Fiktion über Animation bis Dokumentation versuchen Künstler uns für die Feinheiten der Welt und ihrer Bewohner in der Zukunft zu sensibilisieren.

Die süßen Kunst-Tierchen haben im MEINBLAU Projektraum in der Christinenstr.18-19 ein Zuhause gefunden und können hier vom 10-26. Oktober bewundert werden.

Dabei handelt es sich um eine Vielzahl von possierlichen Meisterwerken, die für sich jeweils einzigartig, doch in ihrer Gesamtheit unterschiedliche Perspektiven auf den Homo Sapiens ermöglichen, sodass sich diese Kunstsafari für einen Ausflug lohnt.

Genauer kann man dort Folgendes bewundern:

Die „Bestia Recreata“, eine Manteltierart welche durch das Künstlerkollektiv NEOZOON erforscht und in einer Installation Reanimiert wurde.

Straßenhunde, welche als Teilnehmer am Sozialen Leben in Santiago de Chile von den KunstaktivistInnen Lissette Olivares & Cheto Castellano aka. SIN KABEZA über ein Jahr beobachtet wurden.

Supernatural, Utopische Tierlandschaften die durch die Methode des Verpackungsdesigns von Uli Westphal in Leuchtkästen gebannt wurden und mit der gleichen Methode wie das Verpackungsdesign der Lebensmittel-Discounter darüber hinwegtäuschen, das sie Kastenwesen sind.

Berlinspiriert_Kunst_Zeichnungen von donata kindesperk aus der Serie_affenrache_Affenrache Zeichnungen von Sonata Kindesperk, welche Spiegelaufnahmen von Mensch und Tier in Furcht und Rache festhalten. So kann man das Spiegel vorhalten mal als unbeteiligter Beobachter erleben.

UND:

Animierte poetische Katzenköpfen als zugeschaltete Video-Installation „We Are Here“ von Lucy Powell, welche außerhalb des Gefängnis von Zeit und Raum Logik und Emotion verbinden.

Gesucht, gefangen und zusammengestellt oder auch kuratiert wurde das Ganze von Anne Hölck.

☋♘☋♘☋♘☋♘☋♘☋♘☋♘☋♘☋♘☋♘☋♘☋♘☋♘☋♘☋♘☋♘☋♘☋♘☋♘☋♘
inspired by:

 

MEINBLAU Projektraum; Pfefferberg Haus 5

Christinenstr. 18-19
10119 Berlin

Webseite

Beschreibung

www.meinblau.de

» Route auf Google Maps anzeigen


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Comments

comments

Powered by Facebook Comments