Berlinspiriert Kunst: Winterschlaf

Berlinspiriert Kunst: Winterschlaf

Es fühlt sich nicht nur so an, als würde die Stadt langsam aus ihrem Winterschlaf erwachen – auch wir taumeln und träumen noch ein bisschen in der Wintermüdigkeit von uns hin, bevor der Frühling uns wieder an all die bunten Blumen, Farben und Gerüche erinnert.

Genau so fühlen sich vielleicht auch die Zeichnungen und Objekte der Berliner Künstlerin Gudrun Schäfer, die sich ab dem 18. Februar 2016 unter dem symbolischen Titel „Winterschlaf“ im Rahmen einer Werkschau in der neuen Galerie von Christine Knauber in Berlin-Schöneberg präsentieren.

Auf den ersten Blick erscheinen die Werke von Gudrun Schäfer vertraut und einladend. Erst auf den zweiten Blick fokussiert man die verschwommenen Konturen und taucht in diese surreale Bilderwelt ein, die gleichermaßen berührend märchenhaft wie verstörend irritierend wirkt.

Zur Künstlerin_Foto_G-Schäfer

Gudrun Schäfer wurde 1957 in Mannheim geboren. Seit 2007 lebt die Künstlerin Gudrun Schäfer in Berlin. Bevor sie sich ausschließlich ihrer freien künstlerischen Arbeit und vor allem den Zeichnungen zu wandte, war sie viele Jahre lang Kostüm- und Bühnenbildnerin. Darüber hinaus lässt sie sich gerne von historischen Abbildungen oder lyrischen Texten inspirieren.

»Im Winter, in der dunklen Jahreszeit, scheint die Welt
zu schlafen. Die Körper haben sich hinter ihre Oberfläche zurückgezogen.
Der Rückzug von der Außenwelt eröffnet das Reich der Phantasie und des Traums und erlaubt abzutauchen in eine sonderbar entrückte Welt.« – Gudrun Schäfer

 

Noch einmal alle Daten in der Übersicht:

Eröffnung der Ausstellung „Winterschlaf“
Donnerstag, 18. Februar 2016,
um 19 Uhr
Ausstellungszeitraum
19. Februar – 02. April 2016

berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_

Logo_GCK_60_40px

» Route auf Google Maps anzeigen


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Comments

comments

Powered by Facebook Comments