Berlinspiriert Artikel: Stärken und Schwächen

STÄRKEN UND SCHWÄCHEN
für die PolitikOrange zum Schülerzeitungswettbewerb der Länder

Der Sonderpreis „bunte Welt? – wahre Welt?‘
wird vom Bundesverbands Presse-Grosso für
kritischen Umgang mit Print-Medien gestiftet.
Klaus-Dieter Wülfrath, Vorstandsvorsitzender
der Stiftung Presse-Grosso, spricht über die
Vorteile des gedruckten Wortes.
Von Tatjana Sochowski

In Zeiten von Internet und Onlinezeitungen
legen Sie großen Wert darauf, dass Schülerzeitungen
sich kritisch mit Printmedien auseinandersetzen.
Ein bisschen altmodisch?

Studien belegen, dass Jugendliche das
Internet hauptsächlich als Kommunikationsmedium
benutzen. Eine Qualifikation
für journalistische Hintergründe
gibt es nicht. Es ist schwierig, zutreffende
Quellen und Hintergrundinformationen
zu finden. Die Printmedien sichern im
Gegensatz dazu die Meinungsvielfalt und
sind eine fundierte zuverlässige Informationsquelle
und Orientierungshilfe.
Das Internet ist aber sicher eine wichtige
Ergänzung zu den Print-Medien.
Ein kritisch-distanzierter Umgang mit Informationen
aus dem Internet scheint heute besonders
wichtig. Was können Sie jungen Menschen im
Umgang mit Medien mit auf den Weg geben?

In dieser sich schnell wandelnden Zeit
ist es wichtig, sich einen Überblick
über die Vielfalt der Medien, ihre
Stärken und Schwächen zu verschaffen.
Aber das muss man lernen. Auf das
Internet sollte nur zugegriffen werden,
wenn es schnell gehen muss und man
genau weiß, was man sucht.
Die meisten Schülerzeitungen erscheinen in
gedruckter Form. Haben Sie als Print-Experte
Tipps für die jungen Blattmacher?

Zunächst einmal bin ich von den
Einsendungen des Wettbewerbs sehr
beeindruckt. Es haben sich wirklich
qualitativ bemerkenswerte Zeitungen
beworben! Keine Frage: Schülerzeitungsmacher
gehen für ihre Altersgruppe
besonders kritisch mit Medien
um. So könnten sie ihren Mitschülern
auch eine Hilfestellung zur Medienkompetenz
geben – beispielsweise, in
dem sie in eigenen Artikeln reflektieren,
welche Recherche dem Thema
vorangegangen ist, was andere Zeitungen
dazu schreiben oder was im
Internet steht. Dies würde ich mir
wünschen: eine Einstiegsheranführung
zur Nutzung verschiedenster Medien.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Inspiriert durch:

politikorange – Netzwerk Demokratieoffensive
c/o Jugendpresse Deutschland e.V.
Wöhlertstraße 18
10115 Berlin

http://www.jugendpresse.de/

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar verfassen