Berlinspiriert Literatur: BERLIN 2016

Berlinspiriert Literatur: BERLIN 2016

Berlinspiriert Literatur BERLIN 2016_LB2016_flyer_petrol

Ein wenig verspätet (zu unserer Verteidigung auch erst am 08.03. per Mail in unserem Postfach angelandet), aber dennoch nicht zu spät wollen wir euch auf das Berliner Literatur Festival 2016 aufmerksam machen! Noch bis einschließlich dem 19.März 2016 bietet Berlin wieder alles, was es zwischen zwei Buchdeckeln präsentieren kann.

Vom 01. – 19. März 2016 findet nun bereits zum zweiten Mal das Festival Literatur: BERLIN statt, welches von der Kulturbrauerei und dem Georg Büchner Buchladen veranstaltet wird. An den verschiedensten Literaturorten der Bezirke Prenzlauer Berg und Mitte erwarten euch High- und Low-Lights des Festivalprogramms. Lesungen, Gespräche, Buchpremieren und Musik- und Filmbeiträge bringen euch durch die Höhen und Tiefen der momentan angesagten Hoch- und Popkultur.

So bekommt ihr einen farbvollen und glanzreichen Querschnitt der aktuellen deutschsprachingen und internationalen Gegenwartsliteratur direkt aufs Brot geschmiert.

Mit dabei sind unter anderem Peter Stamm, Jan Böttcher, Birgit Vanderbeke, William Boyd, Alina Bronsky, Marion Poschmann, Nell Zink, Markus Berges, Vendela Vida, Kristina Schilke, Sascha Macht, Rasha Khayat, Erica Jong, Philipp Felsch & Frank Witzel – um nur Einige zu nennen.

Als kleine Empfehlung nennen wir euch die zwei Buchpräsentationen mit den US-amerikanischen Autorinnen Nell Zink und Vendela Vida am 11. und 12.03. im Frannz Club und im Palais.

Noch einmal alle Infos in der Übersicht:

Festival Literatur: BERLIN
01. – 19. März 2016

www.facebook.com/literatur.berlin

berlinspiriert-icons-wacom-buecher-80x80

berlinspiriert-icons-wacom-buecher-80x80

berlinspiriert-icons-wacom-buecher-80x80

berlinspiriert-icons-wacom-buecher-80x80

berlinspiriert-icons-wacom-buecher-80x80

berlinspiriert-icons-wacom-buecher-80x80

berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_

Literatur:Berlin

Schönhauser Allee 36
10435 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Photo: Geburtstagssymbolbild

Bild

Berlinspiriert Photo: Geburtstagssymbolbild

Weiterlesen

Berlinspiriert Gedicht: Manchmal fehlen mir die Worte..

Berlinspiriert Gedicht: Manchmal fehlen mir die Worte..

Berlinspiriert-Photo-Manchmal-fehlen-mir-die-Worte_-Genau-die-von-dieser-Sorte,-die-alles-erklären,-die-nichts-entbehrenManchmal fehlen mir die Worte.
Genau die von dieser Sorte, Weiterlesen

Berlinspiriert Kunst: Unterm Nebel

Berlinspiriert Kunst: Unterm Nebel  

Wenn man, wie wir, seine Freizeit gern damit verbringt über andere Leute zu schreiben, kommt es hin und wieder vor, dass man einen von ihnen trifft und über diesen immer wieder schreiben möchte. Genauso geht es uns mit Johannes Mundinger.

berlinspiriert_kunst_johannes_mundinger-unterm_nebel (2)

Unser Herz hat er gewonnen, als er im Rahmen einer Converse Kampagne einen unserer selbst geschossenen Instagram-Schnappschüsse ge-photoclashed und diesen somit zu einem noch einmaligeren Kunstwerk erhoben hat. Nebenbei waren seine Werke auch beim Museum Kunstpalast, in Düsseldorf, dem Museum Weserburg, Bremen und dem Freiburger Kunstverein zu sehen. Doch nicht nur wir und der Rest von Deutschland feiert die Kunst von Johannes; den Förderpreis des Berliner Kunstvereins erhielt er bereits 2013.

Unser Herz hat er behalten, weil er uns nicht vergessen und uns immer wieder unterstützt hat. Um so mehr freut es uns, dass wir euch nun diese Ankündigung machen dürfen! Die Urban Spree hat es schon über den Verteiler gejagt und auch wir wollen euch nicht länger unterm Nebel des Nichtwissens verweilen lassen!

berlinspiriert_kunst_johannes-mundinger--unterm-nebel-2

Am 4. März eröffnet mit „Unterm Nebel“ seine erste Einzelausstellung in der Urban Spree Galerie, von der Johannes Mundinger seit 2012 mit einem Atelierstipendium gefördert wird.

Im Rahmen dieser Ausstellung kann man ihn gerade – wenn man Glück hat – dabei beobachten, wie er die bekannte große Urban-Spree-Fassade bemalt.

berlinspiriert_kunst_johannes-mundinger--painting

Hier noch einmal alle Daten in der Übersicht:

UNTERM NEBEL
4. – 20. März; Dienstag bis Sonntag, 12 – 19 Uhr

Eröffnung: Freitag, 4. März, ab 19 Uhr, Einführung von Lars Hering
Finissage: Sonntag, 20. März, ab 18 Uhr, mit Konzert von Ori

Hier geht´s zum Facebook-Event
berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_

Urban Spree Galerie

Revaler Str. 99
10245 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Kunst: Winterschlaf

Berlinspiriert Kunst: Winterschlaf

Es fühlt sich nicht nur so an, als würde die Stadt langsam aus ihrem Winterschlaf erwachen – auch wir taumeln und träumen noch ein bisschen in der Wintermüdigkeit von uns hin, bevor der Frühling uns wieder an all die bunten Blumen, Farben und Gerüche erinnert.

Weiterlesen

Galerie Christine Knauber

Langenscheidtstraße 6
10827 Berlin

Telefon

03069816509

Email Adresse

[email protected]

Webseite

Beschreibung

U7 Kleistpark, S1 Julius-Leber-Brücke

Öffnungszeiten

Dienstag 16:00 – 21:00
Mittwoch 12:00 – 19:00
Donnerstag 12:00 – 19:00
Freitag 12:00 – 19:00
Samstag 12:00 – 16:00

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Literatur: Das GEO SPECIAL Berlin

Berlinspiriert Literatur: Das GEO SPECIAL Berlin

Ab und zu weisen wir euch in unserer „Literatur“ Kategorie auch auf besonders schöne Schriftstücke oder unsere nicht zu leugnende Magazin-Liebe hin. Denn was gibt es denn schöneres, als sich zurück zu lehnen und gedankenverloren in den geistigen Ergüssen ANDERER zu schnüffeln?

Besonders spannend wird es dann für uns, wenn wir lesen dürfen, was andere über unsere Hauptstadt zu sagen haben: Am 03. Februar 2016 kommt das GEO SPECIAL Berlin in den Handel und wir geben euch schon einmal einen kleinen Einblick ins Heft!

Als hätte die GEO nur darauf gewartet mit dem Titelthema „Berlin“ auch ein bisschen Aufbruchsstimmung in der eigenen Redaktion zu verbreiten, präsentiert sich die neue Ausgabe auch in neuer Optik, wobei von Seiten des Reisemagazins extra auf einen modernen Look und eine bessere Leserfreundlichkeit geachtet wurde.

GEOSpecial_01_2016

GEO Special Berlin Cover

Ja, Berlin ist nicht nur unsere persönliche Mutterstadt, sondern auch die Hauptstadt von ganz Deutschland. Doch das zieht nicht nur „einheimische“ Touristen an, sondern eine Multi-Kulti-Touri-Kultur aus der ganzen Welt, die Berlin noch ein wenig mehr Individualismus einhaucht, als die Stadt sowieso schon hat.

Doch was genau fasziniert so an Berlin und zieht Kreative, Künstler und Urlauber von überall auf der Welt gleichermaßen an? Vielleicht sind es die fantastischen Theaterinszenierungen und Ausstellungen? Vielleicht sind es eine Handvoll der 4650 Restaurants, ausgefallen Geschäfte oder Clubs? Oder vielleicht doch der historische Hafen von Berlin, den ihr unten auf dem Foto sehen könnt?

Berlin_Historischer_Hafen_Credit_Dagmar_Schwelle_GEO_SPECIAL[1]

Fotocredit: Dagmar Schwelle/GEO SPECIAL

Darauf versuchen viele Bewohner dieser Stadt eine Antwort zu finden; hier werden sie unter anderem von Prominenten, wie Max Raabe oder Dieter Kosslick, oder Bloggern, Tänzern und Künstlern gegeben, die ihr persönliches „kreatives Pflaster“ in Berlin zeigen. Und auch zum historischen Hafen gibt es eine Geschichte im Magazin.

Stadtteil-Portraits, Fotostreifzüge und Geschichten über die Entwicklung der Stadt zeigen, dass es in Berlin nicht nur um Oberflächlichkeiten geht, sondern um die bunte Mischung, die Berlin zwischen Gourmet-Szene und Straßenmusikanten zu bieten hat. Diese Energie aus Gegensätzlichkeiten ist es, die uns alle in ihren Bann zieht.

Noch einmal alle Daten in der Übersicht:

GEO SPECIAL Berlin erscheint am 3. Februar 2016 und kostet 9,50 Euro.
Die Ausklappkarte am Ende bietet 150 Adressen, Tipps und Links
Die Ausgabe für das iPad kostet 7,99 Euro

⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓ ⚓

berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_

Gruner+Jahr_Logo

Gruner+Jahr GmbH & Co KG

Am Baumwall 11

20459 Hamburg

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Style: tak tak polish deli

Berlinspiriert Style: tak tak polish deli

Am 25. November 2015 war es endlich soweit: das neue Streetfood-Restaurant „tak tak – polish deli“ feierte sein Grand Opening in der Brunnenstraße in Berlin-Mitte. Wir haben den neuen Star am Berliner Food-Heaven besucht und die polnischen Delikatessen für euch probiert!

Das Wort „tak“ kommt aus dem Polnischen und bedeutet „Ja“ – also sagt JA! zu polnischen Delikatessen!

Berlinspiriert Lifestyle tak tak polish deli_press

Der Gründer

Der gebürtige Pole Karol Kasierski (34) empfängt uns freudestrahlend und mit Glanz in den Augen, denn gleich kann er uns seine eigens kreierten Piroggen kredenzen.

Berlinspiriert-Lifestyle-tak-tak-polish-deli (8)Berlinspiriert-Lifestyle-tak-tak-polish-deli (7)

Schließlich wollte er genau das, als er vor 10 Jahren nach Berlin kam: Die polnische Esskultur in die Hauptstadt bringen. Schon insgesamt 15 Jahre hat er die Idee für ein polnisches Restaurant mit sich herum getragen, bis er Anfang 2014 endlich das Konzept ausarbeitete und beim Start Up Wettbewerb „Gründer Garage 2014“ einreichte.Mit seiner Idee belegte er hier von 340 eingereichten Projekten den sechsten Platz und durfte auch bei dem Entrepreneurship Summit 2014 seine Passion und Vision mit der Audienz teilen.

Das war Anreiz und Bestätigung genug – so kündigte Karol kurzerhand seinen früheren Job, schrieb einen Businessplan, suchte Investoren und zack, bumm – da war das tak tak polish deli!

Berlinspiriert-Lifestyle-tak-tak-polish-deli (5)

Der Laden

Mittagessenstechnisch günstig an der Brunnenstraße gelegen, findet ihr gleich hinter der Kreuzung ein kleines Stückchen Polen in Berlin, wo es früher Pasta im „Noodeli“ gab. Das tak tak polish deli bietet euch dort leckere Alternativen in Bioqualität zu den gewöhnlichen Kiez-Angeboten wie Döner, Burger oder Pizza.

Durch das schlichte aber schicke Interieur und das neue Wandgemälde kann man in seiner Mittagspause gedanklich einen romantischen Kurzurlaub in melancholisch schöner Natur unternehmen.

Berlinspiriert-Lifestyle-tak-tak-polish-deli (12)

Die Hauptteil die Arbeit liegt in der verborgenen Vorbereitung der Speisen bei tak tak, allerdings sieht man meist nur die Kellnerin die Mahlzeiten in der Kochecke zubereiten. Und die nächsten großen Ideen stehen auch schon vor der Tür: Es sind weitere Läden (auch in Berlin) geplant, einen Catering-Service soll es in diesem Jahr auch auf der Webseite geben.

Das Essen

Die Spezialität des Hauses sind natürlich die schon viel beworbenen Piroggen – kleine vielfältig gefüllte Teigtaschen, die man auch mit Dumplings vergleichen kann. Polnische Dumplings sozusagen.. 😉 Am Teig hat Gründer Karol drei Monate gepfeilt, bis er seine Piroggen so lecker fand, dass er sie mit allen Berlinern teilen wollte.

Diese werden zwei Mal in der Woche (Montags und donnerstags) mit frischesten Bio-Produkten aus nachhaltigem Anbau vorproduziert. So spart sich der Gründer Karol Kasierski eine sogenannte „Vollküche“.Das Besondere an den so hergestellten Piroggen ist, dass sie einmal direkt nach der Herstellung gedämpft werden und dann noch einmal kurz bevor der Gast herzhaft hineinbeißen darf.

Er kauft für sein Restaurant sogar regelmäßig Spezialitäten und Produkte in Polen – einen kleinen Einblick dazu verschafft euch die RBB Mediathek.

Mit den Preisen von 5,90 € (7 Stück) und 7,90€ (10 Stück) passen die Piroggen in jeden kleinen Mittagstisch-Geldbeutel – und wir können euch aus eigener Erfahrung sagen, dass auch die kleinere Stückzahl in jedem Fall ausreichend ist, um den nach dem Frühstück einsetzenden Hunger zu stillen! Und nicht nur Fleischliebhaber kommen z.B. bei Wildschwein-Piroggen auf ihre Kosten – auch vegane Speisen wie Rote-Beete-Suppe stehen auf der Speisekarte.

Dank muxmäuschenwild (die für uns den Kontakt herstellten) und natürlich dem tak tak durften wir uns durch das gesamte Menü futtern:

1) Zurek – eine saure Mehlsuppe (rechts)

2) Bigos – ein Eintopf (Links)

Berlinspiriert-Lifestyle-tak-tak-polish-deli (17)

Das Rezept für den Bigos stammt von Karols Urgroßmutter, die Rezepte für die anderen Suppen und Eintöpfe hat er von seiner Mutter gelernt. Diesen familiären Einfluss nutzt er, um die polnische Küche ein bisschen moderner zu machen und bastelt so immer an neuen Ideen für seine Wochenspezialitäten. Ob es wirklich jede Woche eine neue Speise im Angebot gibt, kann Karol noch nicht versprechen, aber seid gespannt, was der vielseitige und talentierte Gastronom noch so aus der polnischen Küche für uns auf den Tisch zaubert!

und nun die lang ersehnten 3) Piroggen

Die, dank des ausgefeilten Rezeptes, einzigartigen Piroggen und auch einige andere angebotene Gerichte werden ganz nach dem polnischen Geschmack stilecht mit sauren Gurken und Sour Creme serviert.

Berlinspiriert-Lifestyle-tak-tak-polish-deli (10)

Noch einmal alle Daten in der Übersicht:

berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_

Berlinspiriert Lifestyle tak tak polish deli-logo

tak tak – polish deli

Brunnenstraße 5
10119 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


HPY BDY ABYME – Vodka wird Eins im Farbfernseher

Berlinspiriert Style: HPY BDY ABYME – Vodka wird 1 im Farbfernseher

Berlinspiriert unterstützt nicht erst seit gestern Berliner Unternehmer, denn Berliner Sprit und Spirit liegen uns am Herzen. Ähnlich geht es Jonas und Carsten.

Jonas (L) & Carsten (R) von Abyme

Jonas und Carsten sind zwei professionelle Nachteulen und machen zusätzlich seit einem Jahr Wodka mit „V“ aus Berlin. Nun wird ihr Baby 1 Jahr alt und die stolzen Väter laden am 21. Januar zum fröhlichen Anstoßen in den Farbfernseher in Kreuzberg, um die unendliche Wiederholung erstmalig zu zelebrieren.

Dieses Event werden wir uns nicht entgehen lassen und uns einen ersten Eindruck ihres 3-Fach destillierten und 5-fach gefilterten Weizen-Produkts zu machen, dass wir bis dato nur aus den telefonischen und elektronischen Erzählungen kennen.

Abyme Stilleben

Musikalisch begleitet wird die Sause von Hannes Fischer (Rummel), Tom Eichhagen (ON!), Joma Beton (ON!) und Notes & Digits (ON!).

Eine Neuerwerbung unseres Teams wird sich an diesem Abend die berichterstatter-ischen Hörner abstoßen und mit seiner Expertise in der Abendgestaltung glänzen, während wir testen und mit Abyme auf Abyme anstoßen werden.

Mehr von dem Abend, den beiden und dem Getränk im nachfolgenden Beitrag. Dann erfahrt ihr auch, wie ihr ein begehrtes Exemplar ihrer Taschenflaschen ergattert.

Berlinspiriert-Style_Abyme-Vodka-Berlin_Header_1000x288

 

Farbfernseher

Skalitzerstr. 114,
10999 Berlin

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Musik: Berlin ich liebe dich?

Berlinspiriert Musik: Berlin ich liebe dich?

Ausgelutschte Worte und versprochene Ideale lassen den üblichen Missbrauch unserer Gefühle vermuten, wenn wir „Ich liebe dich Berlin“ lesen. Denn die grassierende Emotionalisierung von Marken und Themen hat uns hart und enttäuscht gemacht, ob wertgeladene Worte wie Liebe nur noch dazu genutzt werden, um unsere Seele und Freiheit zum verkauf anzupreisen oder uns selbst in den blindmachenden Bann der Bindung ziehen zu wollen. Kultursellout und die schmerzerfüllte Erkenntnis des Verrats befürchtend wenden wir uns innerlich ab und wappnen uns für den Zerriss. Doch trotz der Geburt in der besungenen Stadt geben wir ihr eine Chance.

Also in kurz: Mit dieser üblichen Skepsis unserer gebranntmarkten Spezies klickte unser Cursor auf einen für uns relevanten Artikel mit selbigem Titel, den unsere Lokalblogger- Kollegen von iHeartBerlin in unsere Filterbubble katapultierten.

Doch der Song ist eine stille Liebeserklärung  Sich dieser Skepsis bewusst fängt Lisa Maria Gräfen den Zwiespalt der Beziehung zwischen Betonorganismus und Bewohner ein. Sie thematisiert ihre persönliche bipolare Beziehung, gespannt und emotional, zwischen Ablehnung und Vergebung, Verzeihen und Verspottung, die viele von uns kennen und mit der Stadt verbinden. Die Freiheit im Geist, die Berlin bietet, hört jedoch nicht bei uns auf. Sie gehört nicht nur uns und wir müssen ihr die Freiheit lassen, die sie uns gewährt. Denn obwohl sie uns intime Momente schenkte beherbergt sie Millionen, deren Bedürfnisse sie genauso stillt und ignoriert wie wir ihre. Was auch immer… Amen.

Die harte Schönheit bleibt frei und wild.

Berlinspiriert Blog: Bye Bye 2015 – Hello 2016!

Berlinspiriert Blog: Bye Bye 2015 – Hello 2016!

Weihnachten haben wir erfolgreich überlebt, ohne an Glühwein zu ertrinken oder in Lebkuchenherzen unterzugehen. Doch der nächste Feiertag steht schon vor der Tür – willkommen also zwischen den Jahren! Bald haben wir es geschafft und können das Kapitel 2015 endlich abschließen.

10914323_794543910618722_334094430_n

Wie schon in den letzten der vergangenen Jahre wollen wir auch dieses Jahr noch einmal gemeinsam mit euch Revue passieren lassen und uns und euch einen kleinen Einblick zeigen, was wir im (Gott sei Dank bald vorüber gezogenen) 2015 so erlebt haben.

  • Anfang des Jahres durften wir die Berlin Restaurant Week besuchen und dabei unserer Vorliebe für thailändisches Essen frönen.

11352853_1073941079299956_25984452_n

berlinspiriert-blog-schnitzelbude-berlin (1)

 

Work_By Javier Calvo

11379935_1488744111416443_1015099933_n

11098549_946330525398135_543854815_n

Chris_Schmid_Raban_Berlin_2005

11849395_414853358715370_1629760233_n

IMG_0705

  • Wir haben mit euch den großen Berlin Sommerfotowettbewerb mit unseren Partnern QIEZ und inBerlin durchgeführt.

Platz 01_Spiegelung der Oberbaumbrücke

Hyenaz_-©-Carolina_Martines

Nachdem wir dieses Jahr nun – Gott sei Dank – (fast) hinter uns gebracht haben, können wir es kaum erwarten mit neuer Energie und neuen spannenden Erlebnissen vor Augen in das nächste Jahr zu starten. Es liegt noch viel Arbeit vor uns, denn schon Anfang des Jahres 2016 ist endlich der Berlinspiriert Relaunch angesetzt! Dran bleiben lohnt sich also und ihr dürft mindestens genau so gespannt sein, wie wir es jetzt schon sind!

Und für alle, die immer noch nicht genug vom ätzenden 2015 haben, gibt es natürlich noch einmal die Bebilderung für Lesemuffel in der Berlinspiriert Bildergalerie: 2015!