Berlinspiriert Photo: Saturday Night Fever ⚡️🌀

Bild

Berlinspiriert Photo: Saturday Night Fever ⚡️🌀

11337230_1039836326069123_318851330_n

| #berlinspiriert #weekend #berlinstyle @ Park am Gleisdreieck instagram.com/p/8YNPo2pRY-/

Berlinspiriert Photo: Tanz zwischen Autos… 💃

Bild

Berlinspiriert Photo: Tanz zwischen Autos… 💃

11875333_1000146476704163_22248346_n

| #berlinspiriert #berlinblog #streetart #panda #urban #urbanromantixinstagram.com/p/8N85etpRWD/

Berlinspiriert Blog: Degewo für ein faires Berlin

Berlinspiriert Blog: Degewo für ein faires Berlin

SPONSORED POST

Die Degewo kennt ihr wahrscheinlich als eines der führenden Wohnungsunternehmen in Berlin. Jeder, der schon einmal in Berlin nach einer Wohnung gesucht hat, ist der Degewo schon begegnet, denn sie übernimmt Verantwortung für Wohnquartiere und trägt zur umfassenden Quartiersentwicklung bei.

Deshalb will die Degewo nicht nur Geld in Wohnmöglichkeiten investieren, sondern auch in die Bewohner – sprich: in euch! Vom 25. Mai bis zum 19. Juli 2015 verschenkt die Degewo jede Woche 1000,-€ an euren Kiez!

berlinspiriert - blog - fairesberlin_degewo_de_2

Mit der Kampagne “ #fairesberlin “ ruft die Degewo euch auf eure „fairsten Momente“ unter gleichnamigem Hashtag auf Twitter, Facebook, Instagram, YouTube oder Google+ zu präsentieren und nicht nur mit Berlin, sondern mit der ganzen Welt, zu teilen. Und das sollt ihr eben auch nicht umsonst machen, weshalb ein fettes Preisgeld auf euch wartet.

Kriterien, die bei der Gewinnerauswahl eine Rolle spielen, sind neben der Kreativität, Originalität ganz klar der Kiezbezug. Wenn ihr gewinnen solltet, werdet ihr deshalb auch nicht plötzlich einen höheren Kontostand haben, sondern dürft innerhalb einer Woche einen Verein, eine Organisation oder eine Einrichtung bestimmen (vom Tierschutz bis zur Obdachlosenhilfe – aber auch für die eigene Kita, Schulklasse, etc.), an die die gesamte Summe überwiesen wird.

Ziel der Degewo und auch dieser Kampagne ist es, der Stadt ein wenig zurückzugeben und zwar nicht nur Liebe und Aufmerksamkeit – sondern etwas, mit dem sie etwas anfangen kann, wie eben 10x 1.000 Euro für eine gute Sache.

Noch einmal alle Daten in der Übersicht:

Degewo für ein faires Berlin
Laufzeit der Kampagne: 25. Mai – 19. Juli
Teilnahme:  via Hashtag “ #fairesberlin
auf Twitter, Facebook, Instagram, YouTube oder Google+

berlinspiriert-icons-wacom-sonne

berlinspiriert-icons-wacom-sonne

berlinspiriert-icons-wacom-sonne

berlinspiriert-icons-wacom-sonne

berlinspiriert-icons-wacom-sonne

berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_

 

 

degewo-logo

degewo AG

Potsdamer Straße 60
10785 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Kunst: Sonderausstellung »Ich bin ein Berliner«

 

Berlinspiriert Kunst: Sonderausstellung  »Ich bin ein Berliner« 

Am 26.06.2013 war der 50.Jahrestag der berühmten Rede von John F. Kennedy in Berlin. An diesem Tag im Jahre 1963 hielt der damalige US-Präsident John F. Kennedy vor dem Rathaus Schöneberg  vor 400.000 Menschen eine Rede, die mit dem Satz „Ich bin ein Berliner“ endet.

(c)Polizeihistorische Sammlung beim Polizeipräsidenten in Berlin_Courtesy of CAMERA WORK

(c)Polizeihistorische Sammlung beim Polizeipräsidenten in Berlin_Courtesy of CAMERA WORK

Diesem Tag und dem wohl „berühmtesten Berliner der Welt“ wird nun eine Sonderausstellung gewidtmet, die man im Museum THE KENNEDYS vom  20. Juni bis zum 29. September 2013 besuchen kann. Mit über hundert seltenen Photographien, zahlreichen historischen Dokumenten, seltenen Filmaufnahmen sowie eindrucksvoller Memorabilia, widmet sich diese nicht nur dem achtstündigen Berlin-Besuch, sondern dem gesamten Deutschland-Aufenthalt des US-Präsidenten.

Noch einmal alle Daten in der Übersicht:

Auguststraße 11–13 · 10117 Berlin
Geöffnet: Di–So · 11–19 Uhr
Eintritt: 5,- Euro · ermäßigt 2,50 Euro
www.thekennedys.de

♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣♣

inspired by:

kennedy

Museum THE KENNEDYS

Auguststraße 11–13
10117 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Kunst: Verschollen geglaubte Krone des Geschmacks wieder aufgetaucht


Berlinspiriert Kunst: Verschollen geglaubte Krone des Geschmacks wieder aufgetaucht

K. H. Hödicke

K. H. Hödicke
Foto: Kai-Annett Becker

Über den Künstler K. H. Hödicke und seine derzeitig laufende Ausstellung in der Berlinischen Galerie haben wir euch bereits informiert. Nun gibt es Neuigkeiten:
Jahrelang galt das Werk „Krone des Geschmacks“ von K. H. Hödicke als verschollen. Nicht einmal der Künstler selbst wusste, wo es abgeblieben sein konnte. Doch nun tauchte das auf einer  Glasscheibe beidseitig bearbeitete Bild bei der Vorbereitung auf die aktuelle Retrospektive in der Berlinischen Galerie wieder auf:

Auf der Suche nach Abbildungen der Scheibe stieß der Volontär der Abteilung Bildende Kunst, Clemens Klöckner, auf einen ehemaligen Kollegen Hödickes, der zur damaligen Zeit die Scheibe fotografisch dokumentiert hatte. Wie sich herausstellte, befand sie sich die ganze Zeit über in dessen Besitz, etwa 200 km von Berlin entfernt. Für die Ausstellung neu gerahmt, kann nun erstmals seit fast 50 Jahren ein zentrales Stück der Berliner Kunstgeschichte erneut dem Publikum zugänglich gemacht werden.
1963 gründete K. H. Hödicke mit Markus Lüpertz und weiteren Künstlern die Künstlerselbsthilfegalerie Großgörschen 35. Ein Jahr später trennte er sich wieder von der Gruppe, da es interne Streitigkeiten um seine Malerei gegeben hatte. Auslöser war das Werk „Krone des Geschmacks“, die nämliche Glasscheibe, in der Hödicke seine in den Passagen-Bildern begonnenen Experimente mit Ansichten, Durchsichten und Spiegelungen von Schaufensterscheiben auf die Spitze trieb.

 

K.H. Hödicke, Himmel über Schöneberg, 1973

K.H. Hödicke, Himmel über Schöneberg, 1973
Sammlung Berlinische Galerie, Berlin
© VG BILD-KUNST, Bonn 2013

 

Mehr Infos zu K.H. Hödicke, der Ausstellung und zur „Krone des Geschmacks“ gibt es auf artefakt-berlin.de

Noch einmal alle Daten in der Übersicht:

Retrospektive „K. H. Hödicke – Malerei, Skulptur, Film
Fr. 22.02. – 27.05.13, Mi bis Mo, 10:00 bis 18:00 Uhr
Berlinische Galerie, Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur

✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌✌

Inspired by:

Berlinische Galerie, Buchstabenfeld mit Künstlernamen Foto Nina StraßgütlBerlinische Galerie
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin-Kreuzberg