Berlinspiriert Kunst: Impressionen von der 12. Open Air Gallery (Bildergalerie)

 

Berlinspiriert Kunst: Impressionen von der 12. Open Air Gallery (Bildergalerie)

Am 01. Juni 2014 fand die 12. Open Air Gallery statt, welche wir euch bereits angekündigt haben. Wer das Spektakel dieses Mal dennoch  verpasst hat, der hat am Sonntag, dem 06. Juli 2014 noch einmal die Chance auf den zweiten Teil der 12. Open Air Gallery auf der Berliner Oberbaumbrücke.

Hier haben wir ein paar Impressionen der 12. Open Air Gallery am 01. Juni 2014  für euch:

Noch einmal alle Daten in der Übersicht:

12. OpenAirGallery 2014 auf der Oberbaumbrücke
am Sonntag, den 06.07.2014
von 10.00 bis 21.00 Uhr

Der Eintritt ist für alle Besucher*innen der OpenAirGallery frei. Mehr Infos über die Gallery könnt ihr auch hier noch einmal nachlesen.

Das Copyright der Bilder liegt bei Mátyás Varga.

❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥

Inspired by:

Oberbaumbrücke

Schlesische Straße 14
10997 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


berlinspiriert das Wort zum Wochenende: Akkordglüc…

Bild

berlinspiriert das Wort zum Wochenende: Akkordglück!

20140602-103728-38248406.jpg

| #berlinspiriert #blog #inspiration
#instagraminstagram.com/p/oqWI-lJRQE/

Berlinspiriert Kunst: 12. Open Air Gallery

 

Berlinspiriert Kunst: 12. Open Air Gallery

Bereits mehrere Jahre unterstützen wir nun schon freudig die Open Air Gallery mit unseren Empfehlungen und auch dieses Jahr wird diese Tradition von uns weiter geführt. Eine kleine Neben-Info: Im letzten Jahr begrüßte die OpenAirGallery über 45.500 Besucher*innen. Weiterlesen

Oberbaumbrücke

Schlesische Straße 14
10997 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Lifestyle: Mein Berlin Backtag

 

Berlinspiriert Lifestyle: Mein Berlin Backtag

Wie es genau dazu kam, kann ich nicht mehr genau sagen. Auf jeden Fall hat mich der ganze Weihnachtstrubel in diesem Jahr wohl meinen Verstand gekostet, bin ich doch auf eine glorreiche Idee gekommen, auf die ich normaler weise nie kommen würde: BACKEN! Aber aus irgendeinem unerfindlichen Grund hat mich dieses Jahr die Backlust gepackt. Und mein Blog hieße umsonst „Berlinspiriert“, würde ich mich nicht regelmäßig an Inspirationen aus der Hauptstadt bedienen. Was ist also naheliegender, als echte Berliner Ausstechformen für echte Berliner Plätzchen? So habe ich mich auf die Suche nach geeigneten Plätzchenformen gemacht.

Um auch einen sinnvollen Testbericht für euch daraus machen zu können, habe ich mich für zwei unterschiedliche Ausstechformen entschieden, die nicht nur andere Motive zeigen, sondern auch aus unterschiedlichen Materialien sind.

Die Ausstechformen

Eigentlich konnte ich mich von Anfang an nicht für eine meiner ausgewählten Plätzchen Formen entscheiden, deshalb habe ich einfach gleich alle genommen. 🙂 Da haben wir:

  • Die Ampelmann „Bäckermeister“ Ausstechformenberlinspiriert-plätzchen-mätzchen (13)


    Weitere Infos zur Ausstechform:
    Die Bäckermeister Ausstechformen von Ampelmann kommt als Geher und Steher als Paar im prakitschen Edelstahl-Design daher. Mit einem Preis von 7,90€ für zwei Ausstechformen ist auch das Preis-Leistungsverhältnis sehr ausgeglichen. Mittlerweile gibt es schon ein paar Ampelmann Shops, in welchen ihr die Ausstechformen persönlich und „im real life“ besorgen könnt, allerdings kann man die Bäckermeister Ausstechformen auch ganz bequem im Ampelmann Onlineshop bestellen.

  • Die phil goods cookie cutter „Fernsehturm“ und „Brandenburger Tor“berlinspiriert-plätzchen-mätzchen (14)

    Weitere Infos zur Ausstechform: Die phil good cookie cutter sehen nicht nur aus, wie Berlin. Sie sind Berlin! Der Berliner Unternehmer und Berlin-Botschafter für die Hauptstadtkampagne Philipp Berief ist selbst leidenschaftlicher Plätzchen Bäcker und hatte deshalb vor ein paar Jahren die Idee zu den Berliner Ausstechformen. Mittlerweile haben sich die cookie cutter ihren festen Platz in der Hauptstadt gesichert, deshalb kann man diese auf vielen Berliner Weihnachtsmärkten oder Souvenirshops kaufen. Aber sicher nicht nur in der Hauptstadt! Denn auch für München, Stuttgart, Hamburg oder Leipzig gibt es die Sehenswürdigkeiten als Ausstechform. Eine Übersicht zu allen verfügbaren Ausstechformen oder eine Inspiration für Plätzchenteig findet ihr auf der Homepage, sowie den Onlineshop, über welchen ihr gleich den phil goods cookie cutter „Fernsehturm“ und „Brandenburger Tor“ bestellen könnt.

 

Der Teig

Um die Ausstechformen mit dem passenden Rezept zu testen (daran soll es ja nun nicht scheitern), haben wir uns genau an den Rezeptvorschlag auf der Webseite von phil goods gehalten und es ausprobiert. Auf der Verpackung der Ampelmann Ausstechform befindet sich auch noch ein Rezeptvorschlag.

berlinspiriert-plätzchen-mätzchen (4)

berlinspiriert-plätzchen-mätzchen (3)berlinspiriert-plätzchen-mätzchen (6)

Das Ausstechen

Nachdem wir den Teig vorbereitet und mindestens eine Stunde im Kühlschrank haben ruhen lassen, ging es endlich ans Ausrollen und Ausstechen. Dazu haben wir die verschiedenen Ausstechformen auf dem Teig platziert und darauf geachtet, dass wir zwar genug, aber dennoch so wenig Platz wie möglich zwischen den einzelnen Plätzchen haben, um den Teig am besten komplett zu verwenden. berlinspiriert-plätzchen-mätzchen (19)

Man muss der Fairness halber sagen, dass sich die Ampelmänner sehr leicht aus dem Teig haben lösen lassen, genauso wie die bereits ausgestochenen Formen aus dem Teig. Wobei die cookie cutter ein wenig schwieriger zu verwenden waren. Die Ecken der cookie cutter sind nicht so fein, dünn und scharf, wie die der Ampelmänner, weshalb man beim Auslösen ein wenig auf Ecken und Kanten achten muss (besonders beim Brandenburger Tor und seinen Säulen). Das liegt allerdings an dem verwendeten Material aus dem die Formen sind – dass Plastik nicht so scharfkantig ist wie Edelstahlt, ist uns wohl allen klar. Allerdings bieten die phil goods cookie cutter so auch die perfekte Ausstechform, um mit Kindern zu arbeiten.berlinspiriert-plätzchen-mätzchen (20)

berlinspiriert-plätzchen-mätzchen (29)Nachdem wir dann noch ein wenig mit improvisierten Ausstechformen (hier Kronkorken) herum experimentiert haben, war auch schon der ganze Teig aufgebraucht. Zwischendurch haben wir schon die ausgestochenen Formen auf ein Blech geschoben und den Ofen vorgeheizt. Nur ein paar Minuten müssen wir uns noch gedulden, bis die Plätzchen durchgebacken und ausgekühlt sind. Dann geht´s weiter zum nächsten Schritt.

Die Deko

Zu jedem vernünftigen Back-Gelage gehört auch das richtige Zubehör. Das ist neben einer praktischen Schüssel, eines zeitsparenden Handrührgerätes und unseren unabdingbaren Ausstechformen natürlich: DIE DEKO!!!!

berlinspiriert-plätzchen-mätzchen (8)

Sicher haben eure Freunde schon in den letzten Tagen eine Menge Plätzchen-Fotos auf Facebook geteilt und sicherlich sind darunter manche Wunderwerke der Bäckerei zu betrachten. Wie aber bekanntlich bei den meisten Dingen, macht auch das Plätzchen dekorieren gemeinsam mit Freunden viel mehr Spaß. Klar, dass man sich dadurch nicht unbedingt an Design-Vorschriften halten kann/oder will. Deshalb haben wir einfach ein paar Streusel, Mandeln und Zuckerschrift bereitgestellt.

berlinspiriert-plätzchen-mätzchen (34) berlinspiriert-plätzchen-mätzchen (38) berlinspiriert-plätzchen-mätzchen (37) berlinspiriert-plätzchen-mätzchen (36) berlinspiriert-plätzchen-mätzchen (35)

Und fertig. Einen kleinen Einblick, was so am Ende bei unseren Plätzchen-Mätzchen herausgekommen ist, seht ihr hier:

20131221-133342.jpg

 

(¯`O´¯)(¯`O´¯)(¯`O´¯)(¯`O´¯)(¯`O´¯)(¯`O´¯)(¯`O´¯)(¯`O´¯)(¯`O´¯)(¯`O´¯)(¯`O´¯)(¯`O´¯)
inspired by:

 

Berlinspiriert Literatur: Hauptstadtgedanken

 

Berlinspiriert Literatur: Hauptstadtgedanken

berlinspiriert-hauptstadtgedankenEndlich jemand, der wie wir, seine Hauptstadtgedanken niederschreibt, als Gedicht oder Gedanke, präsentiert in einem Format, welches auf jeden Fall nach Berlin aussieht! Unser Herz steht in Flammen! Unter dem Motto „Smells like Berlin“ fasst der Poesie-Band mit dem passenden Namen – die „Hauptstadtgedanken“ – der freibruflichen PR-Beraterin Deborah Klein auf 32 Seiten zusammen und ist auch  auf Amazon erhältlich. Bevor die Autorin ihren jetzigen Beruf antrat, war Deborah als Pressesprecherin im Verlagsbereich tätig, genauer gesagt im „Selfpublishing“-Bereich, was ihr einen guten Einblick in diese Art des Veröffentlichens bot und sie zu ihrem eigenen Buch inspirierte. Die gebürtige Berlinerin ist mittlerweile nach Hamburg „ausgewandert“, hat dort aber genug Zeit und Abstand zu ihrer Mutterstadt gefunden, um schließlich ihr Buch fertig zu stellen.

Vielleicht sind dabei deshalb nicht nur „Hauptstadt-“ sondern viel mehr „Großstadtgedanken“ herausgekommen. Wir freuen uns, euch hiermit das erste Werk von Deborah empfehlen zu können und bieten euch einen kleinen Einblick durch die zwei Werke, die uns trotz wenig Berlin-Bezug dennoch besonders gut gefallen haben:

berlinspiriert-hauptstadtgedanken-auszug (2)berlinspiriert-hauptstadtgedanken-auszug (1)

Hauptstadtgedanken zeichnet ein Bild von Deborhas Gedanken, Gefühlen und Eindrücken  in Form eines Poesie-Bandes, welches hin und wieder auch mit kleinen Zeichnungen der Autorin versehen wurde. Ansprechend und mit Herz gestaltet lässt uns die Autorin an ihren Gedanken teilhaben.

Noch einmal alle Daten in der Übersicht:

Taschenbuch: 6,90 Euro, 32 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (20. September 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3732243242

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

inspired by:

deborah_klein

– Deborah Klein

 

deborahklein.de

Berlinspiriert Suitcase: Berlin vs London – das Städteduell

 

Berlinspiriert Suitcase: Berlin vs London – das Städteduell

HouseTrip hat eine interaktive Infografik entwickelt, die Berlin und London in einem Städtevergleich gegenüberstellt. Wir zeigen euch die Infografik zum Städteduell 2.0! Weiterlesen

HouseTrip

Rue Marterey 5
1005 Lausanne

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Blog: Kundgebung an der East Side Gallery

 

Berlinspiriert Blog: Kundgebung an der East Side Gallery

Wir wollen keine Luxuswohnbebauung auf dem ehemaligen Todesstreifen, weshalb wir vor ein paar Monaten bereits die Petition „Nationales Denkmal East Side Gallery retten!“ unterschrieben haben. Deshalb wollen wir euch auch noch kurzfristig auf folgende Veranstaltung hinweisen:

Anlässlich des 24. Jahrestages des Falls der Berliner Mauer laden das Bündnis „East Side Gallery retten!“ und die Künstlerinitiatitve East Side Gallery e.V. zu einer Kundgebung mit Trabbi-Corso, Musik und buntem Programm ein.

Hier ein kleiner Auszug aus dem Programm:

• Führungen und Malaktionen von den Künstlern der East Side Gallery

• Erinnerungsbeiträge zum Tag des Mauerfalls auf der Bühne

• open stage / open mic

• Musikalisches Rahmenprogramm mit Musik zum Thema Mauer

• Trabbi-Korso entlang der Mühlenstrasse mit Bananen und Begrüßungsgeld

 

Noch einmal alle Daten in der Übersicht:

am 9. November 2013
von 13 bis 17 Uhr
an der East Side Gallery
Mühlenstr. 60, vor der Baustelle des Hochhauses „Living Levels“ von Maik Uwe Hinkel

∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π∏Π
inspired by:

East Side Gallery

Mühlenstr. 60
10245 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Berlinspiriert Kunst: Das Wochenende (01.-03.11.2013)

 

Berlinspiriert Kunst: Das Wochenende (01.-03.11.2013)

Nicht nur, dass am Donnerstag Halloween war und deshalb unzählige Parties in der Stadt steigen, die viele mehr oder weniger grausam verkleidete Menschen mit sich bringen – Es gibt auch noch ein paar andere Veranstaltungen, bei welchen man wengistens darüber nachdenken sollte, diese zu besuchen. Eine Art Kontrastprogramm-Tipp kommt jetzt!

Am Freitag, 01. November 2013:

  • Ab Freitag läuft die Sonderausstellung »50 Jahre Dallas, Texas« –
    John F. Kennedys letzte Reise im Museum THE KENNEDYS

     

    Auguststraße 11–13
    10117 Berlin-Mitte
    Eintritt: 5,- Euro · ermäßigt 2,50 Euro
    www.thekennedys.de

 

Am Samstag, 02. November 2013:

 

    • Am selben Tag startet auch „SCHÖNEBERGER ART 2013“ mit Galerierundgängen & offenen Ateliers. Bis Sonntag können 56 Ateliers und 19 Galerien besucht werden – darunter auch das Atelierhaus Kulturhaus Schöneberg, die kommunale Galerie HAUS am KLEISTPARK und das Haus am Lützowplatz. Das Programm und eine Übersicht aller Galerien der schöneberger art 2013 kann man sich auf der Homepage anschauen.

       

      10781 Berlin-Schöneberg
      www.schoeneberger-art.de

      Schöneberger Art 2013

 

    • NEW YORK MEETS BERLIN – Am 02. November 2013 zeigen 13 Künstler aus New York und Berlin unterschiedliche Positionen zeitgenössischer Kunst. Die Ausstellung – eine Kooperation der Berliner Galerie KUNSTLEBEN BERLIN und der Skylight Gallery aus New York – präsentiert experimentelle, freie und gegenständliche Malerei und Fotografie.Bisher haben sich über 200 Besucher über Facebook und XING angekündigt! Die 400 m² große Ausstellungshalle der Forum Factory bietet aber genügend Platz für alle und auch für EUCH!

       

      Besselstrasse 13-14
      10969 Berlin-Kreuzberg
      NEW YORK MEETS BERLIN // Facebook Veranstaltung

      New York meets Berlin

 

    • URBAN EMBRACE– Ausstellungseröffnung am Samstag um 19 Uhr mit Anwesenheit der Künstlerin Ishka Michocka in der aquabitArt gallery. „Es ist für mich eine besondere Auszeichnung, dass die renommierte aquabitArt gallery meine Bilder für ihre erste Fotoausstellung ausgewählt hat. Die Panoramen zeigen wie Stadträume von Menschen neu angeeignet und geschaffen werden – durch die Umarmung beim Tango Argentino“ so Ishka Michocka.

       

      Auguststr. 35
      10119 Berlin-Mitte
      www.art.aquabit.com

      berlinspiriert_embrace

      Urban Embrace

  • Am Samstag, 2.11.2013 um 15:00 Uhr ist die Eröffnung der Ausstellung „Jugendopposition und Repression in der DDR“ in der BROWSE GALLERY. In drei Ausstellungsteilen  wird die Geschichte von Jugendopposition und die Mechanismen staatlicher Repression am Beispiel des jungen DDR-Oppositionellen Matthias Domaschk beleuchtet, der am 10. April 1981 von der Transportpolizei auf einer privaten Reise von Jena nach Berlin aus dem Zug heraus verhaftet wurde und zwei Tage später in Stasi-Haft ums Leben kam.

     

    Marheinekepl. 15
    10961 Berlin-Kreuzberg
    The Browse Gallery

    berlinspiriert-ddpropposition

    Jugendopposition und Repression in der DDR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Sonntag, 03. November 2013:

  • Am Sonntag findet die zweite Ausgabe von „CHEESE BERLIN” in der Markthalle Neun statt. Unter dem Motto “Alles, was man aus Milch machen kann” bieten mehr als 30 ausgewählte Käsereien, Affineure und Händler aus der Region und aus ganz Deutschland hochwertige Käse zum Probieren und zum Kauf an.

     

    Eisenbahnstraße 42
    10997 Berlin-Kreuzberg
    www.cheese-berlin.de

 

Für mehr schöne Dinge im Leben! | #berlinspiriert…

Bild

Für mehr schöne Dinge im Leben!

20131029-081521.jpg| #berlinspiriert #zitty #zittyspezial #schönedinge #blog #inspirationinstagram.com/p/gBWzN1pRYk/