Berlinspiriert Blog: How to spent New Years at Berlin’s Chinatown

Berlinspiriert Blog: How to spent New Years at Berlin’s Chinatown

@ #kantstrasse 💥🎉 happy new year everybody! |… instagram.com/p/_-pAY1pRWn/

Berlinspiriert Photo:Falls man nix zu sagen hat, gibt’s immer noch…

Bild

Berlinspiriert Photo:Falls man nix zu sagen hat, gibt’s immer noch…

12362288_1673517299557146_621589170_n

das Angsthasstittenwetter (Achtung: Keine… instagram.com/p/_W9zbupRQK/

Berlinspiriert Lifestyle: Painful Love Tattoo mit Tyrosur Wundheilgel

Berlinspiriert Lifestyle: Painful Love Tattoo mit Tyrosur Wundheilgel

SPONSORED POST

Um es kurz zu machen: Nach langer Zeit ohne Nadel unter der Haut ist es endlich wieder Zeit für ein neues Erinnerungsstück! Mein neues Tattoo wurde von Painful Love Tattoo Berlin gemacht und mit dem Tyrosur Wundheilgel gepflegt. Ich bin sowohl mit der sauberen Nadelführung des entspannten Berliner Tintenpicassos, als auch der unkomplizierten und einfachen Pflege mit Tyrosur sehr zufrieden. Doch noch einmal einen Schritt zurück.

Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Wundheilgel-header

Sich ein neues Tattoo machen zu lassen ist weder revolutionär noch außergewöhnlich, sollte jedoch aufgrund der dafür auf sich genommenen Torturen und der Dauerhaftigkeit gründlich überlegt sein. Chronologisch sind dabei verschiedene wichtige Entscheidungen zu treffen, die die Zufriedenheit mit dem neuen Körperschmuck nachhaltig beeinträchtigen können. Von der Motivwahl, über die Wahl des Tätowierers bis zur nicht zu unterschätzenden Pflege danach (denn so eine Infektion ist nichts lustiges!).

Das Tattoo

Alles beginnt mit dem Wunsch, motiviert durch was auch immer. Frag mal jemanden, was sein Tattoo bedeutet, da hat jeder seine abwinkenden Sprüche… Schwieriges Thema, aber ich will es im Rahmen dieses Beitrages kurz anschneiden: Bei mir ist jedes Tattoo selbsterdacht und der Abschluss einer Phase oder die Beschäftigung mit einer bestimmten Weltansicht und Zeit in meinem Leben. Damit verbinde ich Symbole und Orte, die mich präg(t)en und daran möchte ich erinnert werden. Denn das Bild eines Menschen setzt sich aus verschiedenen Phasen zusammen und ergibt erst im Laufe seines Lebens für ihn und den Rest der Menschheit einen Sinn, und so setze ich meine Tattoo´s aus Dingen zusammen, die einzeln für sich und in ihrer Kombination jeweils Sinn für mich machen und für mich stehen…doch genug geschwafelt. Jeder hat irgendeinen Grund für sein Tattoo, den nur er kennt.

Ist das Motiv endlich klar, muss die Körperstelle mit Bedacht gewählt werden, am Besten mit professioneller Unterstützung. Denn der Profi kennt die Physionomie des Körpers und die Schmerzintensität. Er kann helfen bei: Größe und Umfang, Farbe oder nicht, Aufbau und Anschlussfähigkeit.

Das Motiv

Bei mir geht es um eine Verbindung von 1 und 0, welche von einem Unendlichzeichen durchbrochen wird, sodass ein Auge aus drei Kreisen und innerhalb des mittleren ein K&K entsteht. Es geht um Differenz und Systemtheorie, Reduktion und gleichzeitige Erhöhung von Komplexität und Komat&Konka, was für mich und einen meiner besten Freunde steht, auf dem rechten Schulterblatt. Ich gehe grundsätzlich mit der Vorstellung des Aufbaus und einiger Skizzen zu einem Tättowierer und frage ihn nach einem Termin und Beratung.

Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Motiv

Mit mehr Glück als Verstand geriet ich an Dennis, über dessen Kunst ich schon seit einiger Zeit via Facebook auf dem Laufenden gehalten werde, da er zu meinem Bekanntenkreis zählt und sich, seitdem ich ihn kenne, mit Farbe und Kunst beschäftigt.

Der Tätowierer

Für mich, als Charlottenburger, und mein erstes Tattoo aus Berlin ist alles perfekt. Dennis ist geborener Berliner und die Ruhe selbst. Seine Kreativität bei den Entwürfen und Sauberkeit bei der Umsetzung haben mich dann überzeugt. Gleich beim ersten Treffen habe ich sofort ein gutes Gefühl und werde gut beraten.

Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Wundheilgel-painful-love

Zusammen mit Julian ist er Inhaber und Gründer des 2015 eröffneten Studios „Painful Love Tattoo“ in Berlin Charlottenburg, nahe dem gleichnamigen Schloss. Die Jungs sind tiefenentspannt und beim tätowierern herscht eine lockere Atmosphäre, was immer ein gutes Zeichen ist. Die nur von ihm gewonnenen 11 Auszeichnungen der bisher 37 besuchten Conventions attestieren ihm sein besonderes künstlerisches Talent mit dem Tattoostil Realistic Black and Grey. Aufgrund der kleinen Größe des Tattoos und unserer Bekanntschaft konnte mich der vielbeschäftigte Ruhepol in einem seiner Puffertermine dazwischenschieben.

Der Termin

Tagestermine bei Dennis, oder dem „Painful Love Tattoo“ Studio,  sind momentan eigentlich mit einer Wartezeit von bis zu 4 Monaten verbunden, kleine Motive dürfen aber auf ähnliches Glück wie ich hoffen und können zwischenrutschen! Allerdings muss man dazu sagen: Der Stil meines Tattoos unterscheidet sich von dem seiner normalen Arbeiten und erfordert aufgrund seiner fehlenden Schattierung besondere Genauigkeit und duldet keine Fehler. Tattoo´s mit Schattierung benötigen trotz vergleichbarer Größe mehr Zeit und eventuell sogar zwei Termine. Je nach individuellem Motiv und Reaktionen sollte das mit dem Tätowierer besprochen werden.

Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Wundheilgel-painful-love-work

Er hilft mir bei der Anpassung und berät mich im Stil und der „Klobigkeit“ des Designs und passt es an meine anderen Tattoo´s an.

Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Wundheilgel-painful-love-work-test

Der eigentliche Termin dauert inklusive mehrmaligem Ausdrucken, Aufkleben und Abwischen der Vorlage (in verschiedenen Größen) nur knapp 2 Stunden. Ich zeige ihm neue Musik, während er mich tätowiert und danach hören wir Rick Ross. Der Schmerz hält sich in Grenzen, es ist das bisher entspannteste Tattoo für mich. Besonders beeindruckt bin ich von der Sauberkeit und dem weißen Strich in der Mitte, der besonders ruhig und gerade geraten ist.

Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Wundheilgel-painful-love-work-done

Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Wundheilgel-painful-love-work-done-2

Nach dem Termin sollte ich die Folie laut Dennis normalerweise 4 Tage drauf lassen, solange ich keine andere Pflege verwende. Doch das Gefühl ist sehr unangenehm und die sich stauende Wundheil- Flüssigkeit bläht das Tattoo unangenehm darunter auf.

Die Pflege

Ich entfernte die Folie bereits am gleichen Tag und beginne mit der Pflege durch Tyrosur.    Zweimal am Tag trage ich die Creme auf, die Wunde verheilt gut und ein wenig Haut und Schorf ist normal. Ich habe schon Bamboo-Tattoo mit Honig behandelt, Maschinentattoo mit Pflasterfolie geschützt und Maschinen-Tattoo mit selbst angemischter Creme gepflegt, wobei die Creme für mich am angenehmsten war, jedoch abfärbte.

Tyrosur ist laut Beipackzettel ideal für die Pflege von Tattoos sowie z.B. Riss-, Kratz-und Schürfwunden. Quasi eine Hydro-Creme mit antibakteriellem Bestandteil. Die Vorteile gegenüber anderen Methoden lagen für mich auf der Hand und ausprobieren konnte ich es sowieso. Kein unangenehmes Pflaster auf der Haut, das stört. Das kann nämlich ein unangenehmes Gefühl (und unbegründete Panik a lá „Oh nein, mein Tattoo verläuft“) auslösen. Dabei fettet und färbt die Tyrosur-Creme nicht, wie zum Beispiel Honig oder ähnliche andere Cremes und bleibt antibakteriell (ohne Bienen und anderes Getier dazu anzuregen, was nur im Sommer wirklich störend ist). Die Abheilung geht momentan ohne Komplikationen und entspannt von statten. Es hat alle Vorteile einer Creme und der Pflaster, ohne die Nachteile im Tragekomfort des Pflasters. Für mich eine echte Alternative und auch für Kratzwunden von Hunden gut zu gebrauchen, beides verheilt unerwartet gut.

Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Wundheilgel-painful-love-work-done-3

Auch für Dennis sieht mein Tattoo bei der Nachuntersuchung gut aus. Er ist ein Verfechter der „Es ist deine Haut“-Philosophie, wird aber diese Möglichkeit bei zukünftigen Beratungsgesprächen zum Thema Pflege in Betracht ziehen, sobald er mehr Erfahrungen damit sammeln konnte.Berlinspiriert-Lifestyle-Tattoopflege-mit-Tyrosur-Wundheilgel-tyrosur

Beides sind für die Umsetzung eures Tattoo-Wunsches eine sehr zu empfehlende Adresse, die ihr durch Klicken auf die entsprechende Verlinkung in diesem Beitrag leicht finden könnt. Genauso wie Tyrosur in meiner Hausapotheke.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

 

berlinspiriert-handschrift-vorlage_INSPIRIERT_VON_

Painful Love Tattoo

Kaiser-Friedrich-Strasse 4a
10585 Berlin

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen


Mein #sunset pic is bessa als deins! | #berlinspir…

Bild

Berlinspiriert Photo: Mein #sunset pic is bessa als deins!

1170286_524705231020427_878991213_n

| #berlinspiriert #sonnenscheiss @ Berlinspiriert.de Headquarters instagram.com/p/7-0YsspRXE/

Berlinspiriert Photo: In einer Stadt voller Affen ist es laut und bunt…..

Bild

Berlinspiriert Photo: In einer Stadt voller Affen ist es laut und bunt….. 🎵🎨

11849791_896300213773656_1838289713_n

| #berlinspiriert #blog #inspirationinstagram.com/p/7p9npzpRSE/

Back to the old business: Blaue Stunde oder „If th…

Bild

Back to the old business: Blaue Stunde oder „If the sky comes falling down“

11875451_1016061291789773_428604081_n

| #berlinspiriert #2015… instagram.com/p/7a22UmJRZO/

Today’s night // or I wish you were here..☝ #nofil…

Bild

Berlinspiriert Photo: Today’s night // or I wish you were here..☝

11312507_474599749367634_604344098_n

#nofilter @ Wielandstraße instagram.com/p/6tlGQhJRa6/

Berlinspiriert Blog: Interview mit mir selbst oder: Der Berlinspiriert Relaunch

Berlinspiriert Blog: Interview mit mir selbst oder: Der Berlinspiriert Relaunch

Lange suchte ich nach den richtigen Worten, um zu formulieren, was ich im Folgenden zu sagen habe, denn irgendwie dachte ich, ich bin es euch und mir selbst schuldig ein paar Worte zu meiner aktuellen (Blog) Situation zu schreiben.

Seit 2010 habt ihr mich online begleiten und miterleben können, wie Berlinspiriert in den letzten Jahren innerlich gewachsen ist – so wie auch ich gewachsen bin. Gemeinsam haben wir unsere Stadt, unsere Vorlieben und uns selbst entdeckt.

Buchstabensalat_By Amador Loureiro

In den letzten Jahren habe ich viel erlebt. Ich habe viele tolle Leute und ihre spannenden Geschichten kennengelernt. Ich habe viel gelernt & mich weiterentwickelt. Aber das gilt eben auch für mein Blog, mein Baby, mein Berlinspiriert. Noch kann man es von außen nicht entdecken, aber hinter den Kulissen brodelt es schon heftig in der Blogger- und Programmiererküche.

Was anfangs als semi-private Sammelstelle für meine eigenen kreativen Ergüsse, Texte und Veröffentlichungen diente, um stolz einen Link zu Leseproben in meine Bewerbungen schreiben zu können, entwickelte sich über die Jahre zu einem lokalen Blog mit urbanem Kunstfokus und mit wachsender Leserschaft.

Buch_By Padurariu Alexandru

Doch wie es in jeder Pubertät nun einmal ist, weiß man erst nicht so genau, wohin die Reise überhaupt geht. Man muss sich und seine Grenzen risikofreudig austesten, ein wenig experimentieren und lernen, was man vom Leben möchte. Und so sieht Berlinspiriert auch momentan aus – ein Wirrwarr an Texten, eine verwirrende Navigation, Chaos, welches sich in den letzten Jahren angesammelt hat und in der virtuellen Kiste mehr oder weniger verstaubt. Und wie ein alter Dachboden, muss auch Berlinspiriert aufgeräumt und umgestaltet werden.

Dank Berlinspiriert weiß ich nun ein bisschen besser, was ich von meinem Leben erwarte und wie ich, Schritt für Schritt, erreichen kann, was ich mir vorgenommen habe. Man könnte sagen, ich wäre fast ein wenig erwachsen(er) geworden. Und das ist auch Berlinspiriert.

Sitting_Waiting_Wishing_By Camila Damásio

Deshalb ist es mir wichtig, dass Berlinspiriert wieder mehr zu dem wird, was es ist und immer sein sollte: Sammelstelle für digitale Texte, Erinnerungen und Photos und Informationsplattform für Kreative mit einem Berliner Beigeschmack. Von innen und außen. Von Adlershof über Charlottenburg bis Zehlendorf.

Sicher habt ihr euch in der letzen Zeit schon gefragt, warum es immer wieder Änderungen in den Kategorien oder im Layout gab, auch immer weniger Beiträge sind in den letzten Tagen auf den Kanälen von Berlinspiriert erschienen. Doch das hat seinen Grund.

Das liegt nicht daran, dass ich keine Lust mehr habe, oder das „Blogger Business“ an den Nagel hängen will. Das liegt daran, dass ich – neben Studium und Job – nun meine knappe Freizeit, in der ich sonst blogge, für ein mir sehr wichtiges Projekt einsetze. Der Berlinspiriert Relaunch.

Über die letzten Jahre brachten sich immer mehr Freunde und Bekannte bei Berlinspiriert ein und unterstütz(t)en mich als Autoren, Grafiker, Fotografen und andere „Irgendwas mit Medien“-Menschen mit ihren Ideen und Beiträgen. Dadurch entstand das weit gefächerte Berlinspiriert-Netzwerk.

Das heißt, dass es mittlerweile mehrere Menschen bzw. Autoren bei Berlinspiriert gibt, die den Blog mit ihren Fotos und Berichten bereichern. Damit ihr diese in Zukunft besser auseinanderhalten könnt, wollen wir die Autoren mehr in den Vordergrund rücken, damit ihr wisst, von wem genau unsere Beiträge kommen, und gleichzeitig das Profil der „Marke“ Berlinspiriert schärfen. Das einfache Ziel des Relaunch ist es, unseren Content auszubauen und aufzuhübschen, damit Berlinspiriert weiter wachsen kann.

Dont-just-stand-there-By Jeff Sheldon

Wir wollen unsere Domain natürlich behalten, euch aber eine klareren Struktur liefern, damit ihr euch besser in unserem Berlin zu Recht findet und eine bessere Übersicht über unsere Autoren, deren Beiträge und alle Kategorien schaffen, damit ihr auch genau das auf Berlinspiriert findet, was euch interessiert.

Allerdings liegt bis dahin noch eine Menge Arbeit vor mir und meinen mehr oder weniger festen Redakteuren. Deshalb bitten wir euch in der Zwischenzeit um ein bisschen Geduld, eure weitere Unterstützung für den Relaunch und euer Feedback.

Ein paar ausgewählte Beiträge werden wir hier und da aber dennoch weiterhin veröffentlichen, damit euch bloß nicht langweilig wird, bis es dann unter gleicher Domain aber neuem Design weitergeht!

Wenn wir zwischendurch ein paar Minuten Zeit haben, feilen wir aber natürlich schon an weiteren Beiträgen, Bildern und Berlin-Geschichten, damit wir euch schnellstmöglich wieder über Neues und Altes, Hippes und Schickes, Dreckiges und Meckriges mit Berliner Charme informieren können.

computer_By Galymzhan Abdugalimov

Weitere Infos über den Stand vom Relaunch erfahrt ihr regelmäßig auf der Facebookseite von Berlinspiriert oder dem Berlinspiriert Twitter Account.

Was hat euch bisher gefallen? Was hat euch gar nicht gefallen? Was möchtet ihr auf dem neuen Berlinspiriert Blog sehen? Was geht gar nicht?

Berlinspiriert Photo: Hi neighbors! 👋

Bild

Berlinspiriert Photo: Hi neighbors! 👋

11296882_1629229600623068_1574258953_n

Wer muss schon in nem schönen Haus wohnen, wenn man eins gegenüber haben kann? |… instagram.com/p/5w4p40JRRm/

Berlinspiriert Photo: Respect the art that comes from my heart!

Bild

Berlinspiriert Photo: Respect the art that comes from my heart!

11820536_1637446519833571_1111473639_n

| #berlinspiriert #2015 #blog #inspiration #instagraminstagram.com/p/5rbQdwJRap/