photocall

photocall

Jedes Foto ein Stereotyp, das kotzt mich sowas von an
sind wir jetzt schon kulturellen Zwängen in der Darstellung von Fotos
so stark dem sozialen Zwang der Assimilation unterworfen,
dass wir noch nicht mal unsere Individualität individuell darstellen können(wieso schreibt der ohne punkt und komma – schnauze) ?
Ahhh man..
Man gehe auf ein x-beliebiges Profil einer entfernten „Freundin“ und schaue sich ihre „Verlinkungsselbstfotobannerortsonstwas“ an  und dann beginnt es,
Foto mit Hand unterm Kinn(schau sexy!),
Freundin mit Berührung, Stadt im Hintergrund(Urlaub),
Brille über den Haaren (total lustig),
angeschrägtes Bild, Kopf in der oberen linken Ecke,
angedeutetes Lächel (ja von mir aus links, man sieht quasi alles aber nicht die Problemzonen),
„Schwarzweißbildmitrayban“; Halbprofil Händein denHaaren
( könnten sogar alle Jungs mit rein),
Lachen mit Glas,
Sonnenuntergang, gegen die Sonne, im Profil im Sand,
vorgebeugt, Beine voreinander( ob mit Freundinnen oder beim Pool) … ich will niemanden ausschließen aber wie fake sind wir geworden und wird das auf unser Leben abfärben?
Aufgesetzt, noch mehr verstellt, bedacht, dass, wenn in jedem Moment jeder Sekunde unseres Lebens ein Bild geschossen würde, wir auf den meisten gut aussehen und die übrigen Bilder sowas von lustig wären, wir könnten sie ja nach einer Zeit löschen, sodass nur noch die Guten da bleiben,
denn das ist ja nach ner Zeit nich mehr witzig…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

3 Gedanken zu “photocall

  1. Das Iphone vorm Gesicht,
    auf fast jedem Foto,
    in Röhrenjeans reingepresst,
    denkste, du wärst Soho.
    Dabei bist du nur der Rest,
    der übrig bleibt,
    wenn alle anderen weiterziehen,
    voll Neid,
    willst du als Selfmade Model Geld verdienen.
    Der Welt zeigen,
    was du kannst,
    auch, wenn du nur
    ein Iphone hast.

Kommentar verfassen